Informatik

Die genauen Themen der Informatik-AG sollen mit den Schülerinnen und Schülern abgestimmt werden. Im Vergleich zum Förder- und Forderkurs kann tiefer in die Programmierung eingestiegen werden, zum Beispiel durch das Erlernen einer weiteren Programmiersprache neben Java. Der Aufbau eines kleinen Netzwerks mit einigen PCs und die Einrichtung derselben kann ebenso Gegenstand sein wie die Programmierung des eigenen Handys.

Ziele der AG:

  1. Schülerinnen und Schüler in den Fächern Informatik, Mathematik, Elektronik und Telekommunikation anhand von eher praktisch ausgelegten Übungen im Programmieren, algorithmischen Denken und in manuellen Arbeiten an Netzwerk und PC fördern.
  2. Aufbau eines experimentellen Netzwerks. Schülerinnen und Schüler lernen, sich der Wissenschaft Informatik auch experimentell zu nähern. Sie erlernen die Grundprinzipien moderner Telekommunikation.
  3. Wir richten uns mit diesem Angebot nach entsprechenden Informatik-Lehrinhalten der Sekundarstufe I, wie sie von der Gesellschaft für Informatik e. V. und den Lehrstühlen für Didaktik der Informatik an Universitäten des Landes NRW gefordert werden.

Zugeordnete Fächer:
Mathematik, Physik, Informatik


Vorkenntnisse: Basiskenntnisse werden vorausgesetzt

Klassen: 9-10 (8 nach Absprache)

Umfang: 1 Wochenstunde