Projektkurse in der Q1

Die JNG bietet ein Angebot an Projektkursen an, von denen einer für die gesamte Q1 (Qualifikationsphase 1) von jedem Schüler*in gewählt wird.


Projektkurse bieten euch die Möglichkeit, anwendungsorientiert und praxisnah an einem selbst gewählten Gegenstand eigenverantwortlich und selbstständig zu arbeiten.

+++++

Angebot und Wahl des Projektkurses

Anbei findet ihr eine Liste der angebotenen Kurse für das Schuljahr 2020/21:

Projektkursangebote für die Q1 im Schuljahr 2020/21

Bei Fragen zu den Angeboten wendet euch an Frau Heidenreich, Frau Homann oder Herrn Hilbring.

Wahlverfahren

Wahlbogen für die Q1 Projektkurse


Auf dem Wahlbogen sollten eine Erst und Zweitwahl angegeben werden. Kann ein Kurs aufgrund zu geringer Anmeldezahlen nicht gebildet werden, gilt die Zweitwahl, bei Überschreiten der Kursgröße erfolgt eine Auswahl durch die Fachlehrer, im Notfall wird gelost.

+++++

Allgemeine Informationen zu den Projektkursen

>> Ein Projektkurs ist an ein sogenanntes Referenzfach gebunden, welches mindestens noch in der Q1 belegt werden muss. Das schriftliche Belegen des Faches ist nicht notwendig.


>> Die Belegung eines Projektkurses ersetzt die ansonsten verpflichtende Anfertigung einer Facharbeit in der Q1.2.


>> Ein Projektkurs ist ein zweistündiger Kurs. Der Kurs kann zeitweise auch als eine kompakte Blockeinheit geführt werden.


>> Ein Projektkurs führt immer zu einem Produkt. Die schriftliche Dokumentation, das Produkt und die Präsentation schließen den Projektkurs ab.

Grundsätze der Leistungsbewertung in Projektkursen

>>  Leistungsnachweise, die im Rahmen des Projektkurses zu erbringen sind, beziehen sich auf einen prozessbezogenen und einen ergebnisbezogenen Teil.


>>  Prozessbezogene Leistungen müssen über die beiden Halbjahre hinweg erbracht werden. Dies sind Teilleistungen wie Unterrichtsbeiträge, Planungs- und Organisationsleistungen.


>> Ergebnisbezogene Leistungen sind am Ende der Projektphase zu erbringen. Sie umfassen in der Regel eine abschließende Dokumentation sowie die Präsentation der Ergebnisse in größeren Gruppen.


>> Die Selbstständigkeit des Arbeitens, die Kooperationsfähigkeit bei der Zusammenarbeit mit inner- und ggf. außerschulischen Partnern, die Qualität und die Quantität der erworbenen Fach- und Methodenkompetenzen sind zentrale Kriterien für die Leistungsmessung in allen Projektkursen.


>> Der Projektkurs schließt am Ende des Schuljahres mit einer Note, die dann doppelt (für zwei Halbjahre) gezählt wird. (Hinweis: Dies ist positiv bei guter Benotung – eine schlechte könnte dagegen zwei „Defizite“ bedeuten. Die Motivation für den Kurs sollte daher hoch sein.)


>> Der Projektkurs kann als besondere Lernleistung im Rahmen der Abiturprüfung angerechnet werden.