Der Werkstattunterricht

Der neu konzipierte Werkstattunterricht soll dazu dienen, die Entscheidung für ein Wahlpflichtfach am Ende der 5. Klasse vorzubereiten. Dazu nehmen die Schülerinnen und Schüler über das gesamte Schuljahr in der Klasse 5 an sechswöchigen Werkstätten teil, die ihnen erste Einblicke in das Arbeiten und die Themen der möglichen Fächer der ab der 6. Klasse einsetzenden Wahlpflichtdifferenzierung bieten. So kann jeder Schüler inividuell ausprobieren, welches Fach ihm in besonderem Maße interessiert und Spaß bereitet. Zudem erfolgt am Ende jeder Werkstatt eine Lernzielkontrolle, die den Schülerinnen und Schülern zusätzlich zu den eigenen Erfahrungen im Hinblick auf das Interesse an dem Fach rückmeldet, wie erfolgreich sie gelernt haben.

Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen, immer in einer Kursstärke von 15 Schülerinnen und Schülern, damit auch ein sinnvolles praktisches Arbeiten und Lernen möglich ist, folgende Werkstätten:

1. PC-Führerschein

2. Schnupperkurs Französisch und Niederländisch

3. Den Stoffen auf der Spur

4. Die Welt des Mikrokosmos

5. Fit für das Arbeiten in der Holzwerkstatt

6. Ernährungsführerschein

Von der Arbeit in der Werkstatt "Die Welt des Mikrokosmos" kann man sich in der Galerie einen Eindruck verschaffen.