Große helfen Kleinen

Im Rahmen des Projekts ‚Große‘ helfen ‚Kleinenkönnen Schüler und Schülerinnen aus der 5. - 7. Jahrgangsstufe Nachhilfestunden von Neunt- und Zehntklässlern mit Stärken in entsprechenden Fächern gegen einen kleinen Unkostenbeitrag in Einzelbetreuung erhalten.

Die ‚Großen‘ treffen sich einmal wöchentlich mit ihren ‚Kleinen‘, um ihnen mit Rat und Tat in dem Fach, in dem sie gefördert werden möchten, zur Seite zu stehen. Unterstützt werden die Schülerinnen und Schüler dabei vom jeweiligen Fachlehrer.

Besonders die Eins-zu-Eins-Lernsituation ist neben dem persönlichen Engagement der „Großen“ ausschlaggebend für den Erfolg unseres Nachhilfeprojekts, den wir an den verbesserten Ergebnissen der Klassenarbeiten, aber auch an den Rückmeldungen der „Kleinen“ und ihrer Nachhilfelehrer erkennen. Viele Nachhilfeschüler gaben im persönlichen Gespräch an, dass ihnen die Förderung „viel bringt“, weil sie sich bei ihrem „Lehrer“/ ihrer „Lehrerin“ gut aufgehoben fühlen und ohne Leerlauf konzentriert arbeiten, wobei Verständnisschwierigkeiten auf schnellstem Weg geklärt werden.

Wie findet die Kontaktaufnahme statt, wenn Nachhilfeunterricht gewünscht wird? Gewöhnlich fragen der Schüler oder seine Eltern beim Klassen- oder Fachlehrer an, der die betreffenden Informationen an die Projektleitung, Frau Kleine-Büning, weitergibt, sodass sie einen geeigneten Nachhilfelehrer auswählen kann. Dieser meldet sich dann telefonisch bei den Eltern und es wird eine erste Nachhilfestunde sowie ein regelmäßiger Termin für die weiteren Stunden vereinbart. Die jeweiligen Treffen können zeitlich individuell abgesprochen werden. Meist bietet sich die Mittagspause, die Angebotsstunde am Dienstagmorgen oder aber ein anderer Zeitpunkt nach Schulschluss an.

Natürlich gibt es bei Nachhilfeunterricht niemals eine Erfolgsgarantie – Voraussetzung für den Lernerfolg ist auch hier die Leistungsbereitschaft, also der tatsächliche Wille und die damit verbundenen Anstrengung des betreuten Schülers, sich nicht Verstandenes zu erarbeiten. Der Nachhilfelehrer hilft bei Verständnisschwierigkeiten, seine Hauptaufgabe besteht aber darin, die Eigeninitiative seines Nachhilfeschülers zu stärken und ihn dauerhaft zu motivieren. Im günstigsten Fall kommt er dann ab einem gewissen Zeitpunkt allein zurecht, sodass die regelmäßige Betreuung beendet werden kann.

>> Infos

------------------

Kontakte

Frau Kleine-Büning

Frau Hülsbrink

info(at)

gesamtschule.borken.de