Interkultureller Austausch an der JNG: Niederländische Schüler besuchen WP-NL-Kurse

18.04.2024

Am Dienstag hieß die JNG 16 Schülerinnen und Schüler von der OBS Kotten aus den Niederlanden zu einem spannenden interkulturellen Austausch willkommen. Begleitet von ihren Lehrern tauchten sie in die WP-NL-Kurse der Stufe 7 ein.
Die Schülerinnen und Schüler starteten mit einer spielerischen Kennlernphase, die eine fröhliche Atmosphäre schuf. Trotz anfänglicher Sprachbarrieren kommunizierten sie begeistert miteinander und erkundeten gemeinsam die Schule.
Besonders erfreulich war der Austausch der Sprachen, der allen viel Freude bereitete und zu positiven Erfahrungen führte. Ein Höhepunkt war das gemeinsame Pizzabacken, das den Vormittag perfekt abrundete und den Zusammenhalt stärkte.
Ein herzlicher Dank geht an das Interreg-Programm Deutschland-Nederland und seine Partner sowie an die Europäische Union (EU) für die finanzielle Unterstützung dieses Austauschs.
Die Vorfreude auf den Gegenbesuch im Mai ist bereits spürbar, und alle freuen sich darauf, diese bereichernde Erfahrung fortzusetzen.

+++++

#Vielgewinnt – Zukunftswerkstatt an der JNG nimmt Arbeit auf

21.03.2024

Am 19. März lud die Jodocus Nünning Gesamtschule zur Zukunftswerkstatt „#Vielgewinnt“ ein. Hinter dem Titel verbirgt sich ein Schulentwicklungsvorhaben mit dem Ziel, Demokratie in der Schule sichtbarer und erfahrbar zu machen sowie die Demokratiekompetenzen von SchülerInnen in den Blick zu nehmen und zu fördern. Viele BesucherInnen folgten der Einladung, um gemeinsam zu erörtern welche Chancen zur Stärkung der Demokratie der schulische Rahmen ermöglicht.

Der Abend bot dabei viele Gelegenheiten für Gespräche und Diskussionen zwischen allen Beteiligten. Eltern, Lehrer und Schüler tauschten sich darüber aus, welche Rolle demokratische Werte wie Toleranz, Gleichheit oder Pluralismus bereits jetzt in ihrem Schulalltag spielen und welche Möglichkeiten es gibt, sie noch weiter zu festigen. Besonders hervorgehoben wurde dabei der Wunsch, die Rolle der SchülerInnen in Entscheidungsprozessen zu stärken. Auch sollen Möglichkeiten zur Partizipation in Klassenratsstunden, Projektwochen und spezifischen Programmen wie „Schule ohne Rassismus“ und „Jugend debattiert“ ausgebaut werden.

Darüber hinaus ergaben sich bereits konkrete Ideen und Zwischenergebnisse für die Weiterarbeit. Die Teilnehmer sahen vor allem die Notwendigkeit darin, dass Demokratie erlebbar sein muss. So ist ein Ziel der Zukunftswerkstatt möglichst viele Gelegenheiten zum praktischen Lernen zu entwickeln. Die Förderung gelebter Demokratie als Grundverständnis der Schule und als wichtigen Baustein für die Vorbereitung der Schülerschaft auf ihre Zukunft als mündige BürgerInnen stand ebenfalls im Fokus der Schulentwicklungswerkstatt.

Die Veranstaltung wurde von den TeilnehmerInnen als ein Beispiel echter demokratischer Teilhabe wahrgenommen. Christian Schwital, ein Elternvertreter, betonte: „Die Veranstaltung ist gelebte Demokratie. Ich finde es beeindruckend, dass so viele SchülerInnen heute hier waren. Eltern, Kollegium und Schülerschaft tragen die Demokratie mit. Es gibt viele Möglichkeiten sich einzubringen.“ Auch die Schülerin Delia Mast äußerte sich positiv über den Abend: „Es war ein harmonischer Abend mit vielen Meinungen, o[enen Themen und vielen Menschen, die sich einbrachten. Man sollte Demokratie stärken, wenn es die Möglichkeit gibt. Ich glaube, die vielen Ideen und die vielen Menschen, die hier waren, können etwas bewirken.“ Ebenso angetan von dem Abend äußerten sich die SV-Lehrerinnen Nina Hess und Nora Bunse: „Wir sind wahnsinnig stolz auf unsere SchülerInnen, die hier Engagement gezeigt haben und bei einem so wichtigen Aspekt der Schulentwicklung mitwirken - auch das ist Demokratie - hier als junger Mensch seine eigene Meinung zu äußern, gehört zu werden und mitzumischen.“

Es wurde deutlich, dass politische Bildung und Demokratielernen bereits in vielen Bereichen des Schullebens der JNG ein zentraler Bestandteil sind. Dennoch besteht der Wunsch, diese weiter zu stärken. Resultierend aus dieser Auftaktveranstaltung geht es nun darum, Demokratie zunehmend im schulischen Alltag erfahrbar zu machen. Die thematisierten Aspekte und Impulse sollen in weitere Schulgremien wie die
Lehrerkonferenz und die Schulkonferenz getragen und dort ausgearbeitet werden. Die Schule will sich der Herausforderung stellen und lebensnahe politische Bildung fördern.

+++++

Vortrag durch Kriminalkommissar zum Projektlernen "Digitale Ethik" an der JNG

13.03.2024

Gestern besuchte Kriminalkommissar Michael Wanning die JNG, um im Rahmen des Projektlernens für alle 7. Klassen einen Vortrag zum Thema "Gefahren und Sicherheit im digitalen Raum" zu halten. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich seit dem Safer-Internet-Day mit dem Projekt "Digitale Ethik", in welchem sie sich in Kleingruppen mit verschiedenen Fragestellungen rund um dieses Thema beschäftigen. Somit engagieren sie sich aktiv für eine nachhaltige Zukunft, indem sie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) als zentrales Anliegen in diesem Projektlernen verfolgen. Dieses Projekt findet bereits zum zweiten Mal fachübergreifend in den Fächern Religion/PP sowie GL statt.

Herr Wanning ist Jugendbeauftragter der Kreispolizei Borken und hat so das Wissen der Schülerinnen und Schüler erweitern können. Unter anderem ging es darum, welche Gefahren im digitalen Netz lauern. Dazu zählen zum Beispiel Cybermobbing, Grooming, Fake News und (Kinder-)Pornografie. Dazu klärte er auch auf, wie sich die Schülerinnen und Schüler selbst in der digitalen Welt schützen können. In einer abschließenden Runde konnten dann noch offene Fragen beantwortet werden.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Wanning für diesen spannenden und bereichernden Vortrag!

+++++

Schüler*innen der Jodocus Nünning Gesamtschule zu Übungsleiter*innen ausgebildet

Foto: Raimund Weber
Foto: Raimund Weber

11.03.2024

Zwölf Oberstufenschülerinnen und -schüler der Q2 haben kurz vor ihrem letzten Schultag die Übungsleiter-C-Ausbildung Breitensport erfolgreich abgeschlossen und nun die ÜL-C-Lizenzen erhalten. Gemeinsam mit der Oberstufenleitung Andrea Heidenreich-Volley und der verantwortlichen Sportlehrerin Daniela Lanze gratulierte Annette Hülemeyer vom KSB Borken den Schülerinnen und Schülern ganz herzlich und überreichte ihnen die Lizenzen.

Innerhalb von 1,5 Jahren haben die Oberstufenschülerinnen und -schüler die Inhalte der 120-stündigen ÜL-C-Ausbildung im Leistungskurs Sport und im Projektkurs „ÜL-C“ in der Q 1 und im 1. Halbjahr der Q 2 erfolgreich absolviert. Die Ausbildung wird in Kooperation mit dem KSB Borken durchgeführt mit dem Ziel, junge Nachwuchskräfte für die Sportvereine zu gewinnen. Zwei der Schülerinnen sind bereits als Basketball-Trainerinnen bei Eintracht Erle aktiv, den anderen empfahl Annette Hülemeyer, ihre neu erworbene Kompetenz im Vereinssport einzusetzen. Zudem wies sie daraufhin, dass die DOSB-Lizenz 4 Jahre gültig ist und dann mit einer 15-stündigen Fortbildung verlängert werden muss.

+++++

Kulturfest an der JNG

03.03.2024

Am Donnerstag, den 29.02.2024 feierten wir an der JNG wieder unser Kulturfest. Von 18:00 bis 21:00 Uhr erfreuten sich die rund 700 Besucherinnen und Besucher an einem reichhaltigen und bunten Programm, das von Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen gestaltet wurde. Unter anderem gab es Kurzkonzerte der JNG Musikgruppen, Ausstellungen, Klanginstallationen, Theater sowie Tänze und Lesungen zu sehen. Neben so viel Kultur wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Zwischen den Events gab es Getränke und leckere Snacks aus verschiedenen Ländern.

Wie bedanken uns bei allen Beteiligten, die das Kulturfest - egal ob im Vordergrund oder im Hintergrund - zu so einem schönen und bereichernden Abend gemacht haben!

Eindrücke vom Kulturfest gibt es hier.

+++++

Sport-Athletik-Gruppe zu Besuch in der Erlebniswelt Reken

27.02.2024

Einen anstrengenden, aber tollen Nachmittag erlebten ca. 40 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 in der Erlebniswelt in Reken. Im „Prama“-Kurs und auf dem Soccer- und Badmintonfeld konnten sie sich regelrecht „auspowern“.

Die jungen Sportlerinnen und Sportler nehmen an einer speziellen Sport-Förderung teil, die sie auf dem Weg in ein leistungssportlich orientiertes Training unterstützt. Neben körperlichem Training stehen aber auch vor allem Spaß und Ausbildung von Teamfähigkeit im Mittelpunkt des Programms. Schaute man in die hochroten, aber zufriedenen Gesichter, lässt sich feststellen, dass all dies an diesem Nachmittag erreicht wurde. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung!

+++++

Zuwachs an der JNG

22.02.2024

Seit dem neuen Halbjahr heißen wir zwei neue KollegInnen an der JNG willkommen:

Ich bin Julia Pitz-Voßkuhle und seit dem 2. Halbjahr nach meiner Elternzeit mit den Fächern Deutsch und evangelische Religionslehre neu im Team der JNG. Ich wurde mit offenen Armen von SchülerInnen und KollegInnen empfangen, was mir den Start enorm erleichtert hat. Ich freue mich auf viele gemeinsame (Unterrichts-)Momente mit wunderbaren Menschen!

Mein Name ist Mathias Wittland. Ich komme aus Ahaus – ich bin somit eingefleischter Westmünsterländer – und unterrichte seit dem ersten Februar die Fächer Englisch und Geschichte in den Sekundarstufen I und II an der JNG. Wie immer an einer neuen Schule gibt es viel zu lernen und zu entdecken. Räume müssen gefunden, Namen gelernt und technische Schwierigkeiten überwunden werden. Nicht zuletzt trugen vor allem auch die Schüler*innen dazu bei, dass ich mich schon früh an der JNG wohlfühle. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir der Tafelanschrieb bei meiner ersten Englischstunde in der 6d, welche mich mit den Worten „Welcome Mr. Wittland!“ willkommen hieß.

Wir begrüßen euch herzlich in unserem Team und wünschen euch eine schöne Zeit bei uns an der JNG!

+++++

White Horse Theater zu Gast an der JNG

20.02.2024

Am vergangenen Montag, dem 19. Februar, war das Whitet Horse Theater mit vier englischsprachigen Schauspielerinnen und Schauspielern zu Gast bei uns an der JNG. Für den 7. Jahrgang führte sie das Theaterstück "Irish Magic" und für den 8. Jahrgang "Neighbours with long teeth" auf. Beim ersten Stück ging es um einen Wettbewerb von irischen Geschichtenerzähler, die das Publikum in die Sagen- und Märchenwelt Irlands entführten. Das zweite Theaterstück war eine moderne Lovestory nach Romeo und Julia mit (Vampir)Biss, die unterschwellig Themen wie Akzpetanz, Rassismus und gegenseitiges Verständnis behandelte. Den Schülerinnen und Schülern hat es sehr gut gefallen und viele meldeten zurück, dass sie fast alles verstehen konnten. Vielen Dank an das White Horse Theater für diese tollen Aufführungen!

+++++

Projektkurs Geschichte und Niederländisch-LK auf Exkursion in den Niederlanden

15.02.2024

Vom 29.01. bis zum 02.02.2024 waren der Projektkurs Geschichte und der Niederländisch-Leistungskurs der Q1 in Amsterdam. Organisiert und unterstützt wurde diese Fahrt von der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Am ersten Tag wurde die Stadt Amsterdam mit einer Grachtenfahrt erkundet, die einen Einblick in die Architektur und die Geschichte Amsterdams gab. Der zweite Tag der Exkursion startete mit einem Besuch des Widerstandsmuseums. Am Nachmittag wurde dann das Anne-Frank-Haus erkundet. Am Mittwoch wurde eine Fahrt zur Nationalen Gedenkstätte Lager Vught unternommen, welche während des Zweiten Weltkrieges das einzige SS-Konzentrationslager außerhalb Nazi-Deutschlands war. Der Donnerstag begann mit einer Führung durch das ehemalige Jüdische Viertel und einer thematischen Führung durch die portugiesische Synagoge. Nachmittags wurde das jüdische Museum in Amsterdam besucht. Am letzten Tag wurde ein Zwischenstopp im „Kamp Westerbork“ gemacht, welches ab 1939 ein Lager für jüdische Flüchtlinge war und während der Besatzung von Nazi-Deutschland 1942 in ein Durchgangslager umgewandelt wurde. Alles in allem haben die Schüler:innen einen umfassenden Einblick in das Leben der Juden in den Niederlanden während des Zweiten Weltkriegs bekommen und können so die schreckliche Geschichte nachvollziehen und begreifen. Durch die unterschiedlichen Führungen konnten die Schüler:innen den 102.000 toten Juden der Niederlande gedenken. Nur 5.000 überlebten diese Zeit.

+++++

Schüler des Taff-DJ-Kurses präsentieren eigene Songs

13.02.2024

Die Schülerinnen und Schüler des Taff-Kurses "DJ- und DJanes-Kurs - Songs selbst erstellen und auflegen" haben erfolgreich eigene Songs produziert und möchten diese nun der Öffentlichkeit präsentieren. Mit ihren iPads haben sie im Verlauf des Halbjahres kreative Ideen entwickelt und neue Sounds erforscht, die sie nun in ihren Tracks umgesetzt haben.
Die Schulgemeinschaft und Interessierte sind herzlich eingeladen, die kreativen Werke der Schülerinnen und Schüler anzuhören und zu unterstützen.

Song 1: Seafarerval - Darkest Hour
Song 2: ScoreboardSniper - The Bubble Bubble
Song 3: AquaSensei - Carols
Song 4: $ith$treetwi$e - Cupbrothers end

 

+++++

Karnevalfeier an der JNG

08.02.2024

Am 08. Februar feierte die JNG eine Karnevalfeier, die sowohl in der Mensa als auch im Forum stattfand. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis Q2 verbreiteten in beiden Locations eine großartige Stimmung.
In der Mensa sorgte ein DJ für eine mitreißende Atmosphäre, während die Schülerinnen und Schüler zu seinen Klängen ausgelassen tanzten und feierten. Im Forum präsentierten die Jahrgänge 5 bis 7 eine Vielzahl von Shows, von musikalischen Darbietungen.
Ein herzlicher Dank geht an die Schülervertretung (SV), die SV-LehrerInnen und die Hausmeister für die hervorragende Organisation dieser gelungenen Veranstaltung. Ihr Einsatz trug maßgeblich dazu bei, dass die Karnevalfeier an der JNG zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde.
Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonal der JNG blicken mit Freude auf die Feier zurück und freuen sich bereits auf zukünftige gemeinsame Veranstaltungen.

[Galerie]

+++++

Schülerinnen und Schüler erfolgreich beim Regionalwettbewerb Jugend debattiert

08.02.2024

Auch in diesem Jahr haben sechs Schülerinnen und Schüler aus der 9. Klasse sowie dem Projektkurs der Q1 an dem Regionalwettbewerb Jugend debattiert in Marl unter dem Motto "Demokratie sucht MitstreiterInnen" teilgenommen, wobei zwei davon als Reserve bereitstanden und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler im Publikum begleiten konnten. Auch vier Lehrerinnen sowie ein Schüler reisten als JurymitgliederInnen an, um die Debattanten in den verschiedenen Kriterien zu bewerten.

Insgesamt 10 Schulen aus dem Regierungsbezirk Münster 1 debattierten über gesellschaftliche relevante Themen in den Altersgruppen 1 und 2 in jeweils zwei Debattierrunden am Albert-Schweitzer-Geschwister-Scholl-Gymnasium. Seit 2019 fördern wir nun als offizielle Jugend debattiert-Schule gezielt die sprachliche und politische Bildung sowie Meinungs- und Persönlichkeitsbildung u.a. durch die Teilnahme am Wettbewerb von Jugend debattiert.

Es wurde hochklassig über gesellschaftlich relevante Themen debattiert (z.B. ob in öffentlichen Schwimmbädern eine Videoüberwachung eingeführt werden sollte), sodass es den Jurorinnen und Juroren sichtlich schwerfiel, einen Gewinner bei den zwei Debatten zu küren. Am Ende des Tages stand das Ergebnis fest und die JNGlerinnen und JNGler konnten mit einem guten Gefühl in die Siegerehrung starten. Einen besonderen Erfolg verzeichnete Jonas Edeler aus der Q1  (rechts 2. Bild), der den 3. Platz in der Altersgruppe 2 belegte und sich damit als Reserve für den Landeswettbewerb in Düsseldorf qualifiziert hat. Wir gratulieren zu diesem großartigen Erfolg!

+++++

Kunstkurs der EF nimmt an Denim-Projekt teil und setzt ein Zeichen für Nachhaltigkeit

07.02.2024

Der EF-Kunstkurs von Frau Borgemeister der JNG hat sich in den letzten Wochen mit dem Thema "Aus Alt mach Neu" befasst. Das Denim-Projekt ist ein tolles Beispiel dafür, wie Schülerinnen und Schüler lernen können, Kunstwerke aus gebrauchten Jeans zu schaffen. Durch die Wiederverwendung von Denimstoffen werden nicht nur Ressourcen eingespart, sondern auch wichtige Botschaften über Recycling und Nachhaltigkeit vermittelt. Die Schülerinnen und Schüler werden ermutigt, kreativ zu sein und gleichzeitig über den ökologischen Fußabdruck ihrer Handlungen nachzudenken.Ein wichtiger Aspekt des Denim-Projekts ist die Reflexion über die Bedeutung von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Die Integration von BNE in den Kunstunterricht bietet zahlreiche Vorteile. Schülerinnen und Schüler lernen nicht nur, kritisch über die Welt um sie herum nachzudenken, sondern werden auch motiviert, Verantwortung zu übernehmen und positive Veränderungen herbeizuführen. Indem sie ihre eigenen Kunstwerke aus recycelten Materialien schaffen, können sie einen Beitrag zum Umweltschutz leisten und gleichzeitig ihre kreative Seite entfalten.

Insgesamt bietet das Denim-Projekt im Kunstunterricht der Einführungsphase eine super Möglichkeit, Kunst, Nachhaltigkeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung miteinander zu verbinden. Indem sie kreativ werden und gleichzeitig über die Auswirkungen ihres Handelns nachdenken, werden die Schülerinnen und Schüler zu Botschaftern für eine nachhaltigere Welt.

+++++

FranceMobil zu Gast in der Jodocus Nünning Gesamtschule

01.02.2024

Mit Spiel und Spaß Französisch vom Klassenzimmer aus entdecken: „Schon wieder eine Sechs!“ – Die Schüler*innen der Klasse 6a haben großen Spaß beim Würfelspiel. Dazu läuft Musik und ein großer Würfel wird schnell im Kreis herumgegeben. Wenn die Musik stoppt, muss die Person, die den Würfel in der Hand hat, würfeln und je nach Zahl einen Satz auf Französisch über sich sagen. Bei einer Sechs müssen alle zuvor eingeübten Sätze vorgetragen werden. Dieses Spiel ist nur eines der Spiele, mit denen den 6. Klassen der JNG die französische Sprache spielerisch und interaktiv nähergebracht wurde. Dazu hatte die Schule das FranceMobil des Institut français Düsseldorf mit der jungen Französin Marie-Noëlle Coulibaly eingeladen. Sie ist eine von zwölf Lektor*innen, die deutschlandweit Schulen besuchen, um Kinder und Jugendliche für die französische Sprache und Kultur zu begeistern.

Das vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) in enger Zusammenarbeit mit der Französischen Botschaft/Institut français Deutschland angebotene Programm hat zum Ziel mit Spiel und Spaß das Erlernen der französischen Sprache zu fördern und die Kultur des Nachbarlandes vorzustellen. So waren die Schüler*innen der Klassen 6d und 6e sehr aktiv beim Zuordnen von Fotos mit französischen Besonderheiten. Bei einem anderen Spiel traten jeweils zwei Mannschaften mit selbstgewählten Teamnamen wie „croissants“ oder „Mbappé“ gegeneinander an und mussten auf Zuruf französischer Begriffe schnell das passende Bild greifen. Dabei konnten sie feststellen, dass es im Französischen viele Wörter gibt, die im Deutschen fast gleich sind.

Schließlich waren die Schüler*innen nach der lebendigen Französischstunde ganz stolz auf alles, was sie schon auf Französisch verstanden und gesagt haben.

+++++

Schülerinnen und Schüler besuchen die weltgrößte Wassersportmesse

26.01.2024

Im Rahmen des Taff-Wassersportangebots hieß es für über 50 interessierte Schülerinnen und Schüler „Pack die Badehose ein…!“ Der Besuch der weltgrößten Wassersportmesse zog alle Beteiligten in den Bann und hielt einige Actionangebote bereit! Neben Wake- und Skimboarden konnten die 7. bis 9. Klässler Flaschentauchen und Mermaid-Diving ausprobieren. Ganz nebenbei tauschten sich die SchülerInnen mit zahllosen Anbietern von Wassersportaktivitäten aus und ergatterten die ein oder anderen Werbegeschenke oder besuchten Superyachten, die für zweistellige Millionenpreise die Besitzer wechseln. Am Ende bietet die „boot“ Angebote für jeden Geldbeutel und die Eindrücke und Mitmachaktionen konnten das Selbstvertrauen, die Erfahrungen und den Überblick über die zahllosen Wassersportmöglichkeiten erweitern.

+++++

Ausflug der Französischkurse zum Kino in Essen – 19.01.2024

23.01.2024

Am Freitag fuhren die WP-Französischkurse der Jahrgangsstufen 7-10 gemeinsam mit dem Zug nach Essen, um sich dort im Rahmen der französischen Schulfilmwoche Cinéfête den Film Ténor in der Originalversion mit deutschen Untertiteln anzusehen.
Erzählt wird darin die Geschichte von Antoine aus der Pariser Vorstadt, der sich dort nachts Rap-Battles liefert und tagsüber als Sushi-Lieferant arbeitet. Durch Zufall wird sein Talent als Opernsänger entdeckt und er darf schließlich sogar am Vorsingen an der Pariser Oper teilnehmen.
Für die dramatische Komödie mit dem in Frankreich auch als Rapper und Beatboxer bekannten MB14 als Hauptdarsteller gab es am Ende den Applaus des voll besetzten Astra Kinos.
Bevor es zurück nach Borken ging blieb noch etwas Zeit für einen Bummel durch die leicht verschneite Essener Innenstadt.

+++++

Präsentation des neuen Schulpullovers: Bestellzettel und Designvorstellung am 22.01.2024

19.01.2024

Am Montag, den 22.01.2024 wird die Schülervertretung (SV) in allen Klassen den neuen Schulpullover vorstellen. Die Schüler und Schülerinnen haben dann die Möglichkeit, sich persönlich vom tollen Design und der guten Qualität zu überzeugen. Zusätzlich wird die SV den Bestellzettel für die Pullover verteilen.
Falls jemand den Bestellzettel verliert oder nicht anwesend ist, kann er unter den Link gefunden werden. Es ist eine großartige Gelegenheit für alle, die neuen Pullover zu begutachten und zu bestellen. Wir hoffen auf zahlreiche Bestellungen und freuen uns darauf, bald viele in unseren schicken neuen Schulpullovern zu sehen!

+++++

Schülerinnen und Schüler der JNG erreichen dritten Platz im Programmierwettbewerb PrimeGame 2023

10.01.2024

Alljährlich findet das PrimeGame, ein Programmierwettbewerb der Westfälischen Hochschule, in Bocholt statt. Die Schülerinnen und Schüler im Wahlpflichtkurs Informatik 10 haben auch im Jahr 2023 die Herausforderung angenommen und sich in den Wochen vor Weihnachten sehr intensiv mit ihrem Informatiklehrer auf das PrimeGame 2023 vorbereitet. Es wurde viel programmiert, überlegt, diskutiert, verändert und nochmal umprogrammiert um das eigene Programm, einem sogenannten Bot, immer weiter zu verbessern. 

Zur PrimeGame 2023 Competition ging es am letzten Schultag vor Weihnachten nach Bocholt. Nach freundlichen Willkommensgrüßen und einem kleinen Vortrag des Sponsors war es so weit: Obwohl wir zu den jüngsten Anwesenden zählten, haben sich unsere Bots gegen viele andere Bots von Studierenden der Hochschule und von Gymnasial-Schülerinnen und -Schülern in einem etwa 1-stündigen Wettbewerb gut geschlagen. So konnten wir sogar die dritte Platzierung in der Gruppenwertung erreichen ! 

Die PrimeGame Competition ist zugleich die letzte Vorlesung für Informatikstudierende im ausklingenden Jahr.  Dies ist eine tolle Möglichkeit, die Westfälische Hochschule und den tatsächlichen Betrieb an einer Universität kennenzulernen.

+++++

 

 

Alles Gute für 2024/ Informationen zum Schulbeginn am 08.01.2024

08.01.2024

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Beschäftigte im Ganztag,
liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach hoffentlich erholsamen Ferien, besinnlichen Feiertagen und einem guten Start in das neue Jahr 2024 beginnt nunmehr am kommenden Montag, 08. Januar 2024 wieder der Unterricht an der JNG. Hierzu wünsche ich uns allen Gesundheit und Zufriedenheit sowie vor allem auch den Mut, uns als JNG den kommenden Herausforderungen weiterhin verantwortungsbewusst zu stellen und in unserer schulischen Arbeit richtungsweisend einzubeziehen.

Nach erfolgreicher Visualisierung unserer Präambel im vergangenen Jahr haben wir bereits am Jodocus Open Anfang Dezember gemeinsam mit unserer Schülervertretung unsere neuen JNG Hoodies „Auf nach Morgen!“ präsentiert. Wir freuen uns sehr, diese unterstützt von unserer SV in den kommenden Wochen erstmalig zum Verkauf anbieten zu können. Näheres hierzu folgt zeitnah!

Leider schauen wir rückblickend zum Abschluss des vergangenen Jahres auch auf mehrere Vorfälle im angrenzenden Netto Marken-Discount. Neben polizeilich erfassten Ladendiebstählen zeigten einige unserer Schülerinnen und Schüler beim Besuch des Marktes ein völlig unangemessenes Verhalten gegenüber dort Beschäftigten und Einkaufenden. Seitens unserer Schulleitung stehen wir im engen Austausch mit der dortigen Marktleiterin und unterstützen uneingeschränkt die aktuellen Bemühungen, einen störungsfreien Verkauf zukünftig sicherzustellen.
Nach erfolgter Rücksprache mit der Marktleiterin wird ab dem kommenden Montag, 08. Januar 2024 der Einkauf im Netto Marken-Discount in den großen Pausen bzw. der Mittagspause allen Schülerinnen und Schülern der JNG nur noch eingeschränkt und mit Eingangskontrolle in Kleingruppen ermöglicht. Bei Nichtbeachten dieser Regelung wird die Marktleiterin von ihrem Hausrecht Gebrauch machen und ein entsprechendes Hausverbot erteilen. Diese Regelungen gelten für alle Schülerinnen und Schüler der JNG, auch die unserer gymnasialen Oberstufe!
Vorsichthalber weise ich an dieser Stelle nochmals auf die gesetzlichen Vorgaben zum Verlassen des Schulgeländes hin: Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I (Jahrgänge 5-10) ist im gebundenen Ganztag das Verlassen des Schulgeländes während der Pausen nicht gestattet. Lediglich bei offenen Ganztagsangeboten können mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten für die Jahrgänge 7-10 Ausnahmen geschaffen werden.

Ebenfalls hinweisen möchte ich an dieser Stelle auf den erfolgreichen Start unseres neuen Caterers ABH in unserer Mensa. Mit einem vielfältigen Menüangebot und warmen Mittagessen sowie reichhaltigen Angeboten im Bistro freuen wir uns sehr, seit den vergangenen Herbstferien diese Schulverpflegung unseren Schülerinnen und Schülern unterstützt durch den Schulträger anbieten zu können. Wir laden alle ein, sich zum Schulessen zu registrieren und von dem warmen Verpflegungsangebot auch in diesem Jahr zahlreich Gebrauch zu machen. Aktuelles hierzu entnehmen Sie bitte unserer Webseite.

Abschließend möchte ich noch auf einige bereits im Jahresterminplan festgelegten besonderen Termine und Veranstaltungen zum Jahresbeginn 2024 hinweisen [Link zu den Terminen].

Und nun nochmals allen einen guten Start in den nächsten Abschnitt! Gehen wir es gemeinsam an!

Gemeinsam fit für die Zukunft!
#ZUKUNFTSMUT

Carsten Kühn
+++++

Winteraktionen der SV

07.12.2023

Im Dezember startete die SV zwei verschiedene weihnachtliche Aktionen: die Nikolausaktion und den Kakao-Verkauf. Die Nikolausaktion fand am 06.12 statt, bei der die SV verkleidet als Engel, Knecht Ruprecht und Nikolaus durch die Schule ging. Die Schülerinnen und Schüler wurden mit einem kleinen Schoko-Nikolaus überrascht und durften Weihnachtslieder singen. Jeden Freitag im Dezember verkaufte die SV Kakao, den sie gemeinsam genießen konnten.

+++++

JNG zeigt engagierte Teilnahme beim Schulradel-Wettbewerb 2023

15.12.2023

Wie in den letzten Jahren auch hat die JNG organisiert durch Lehrer Herrn Winck am Schulradeln NRW 2023 teilgenommen. Insgesamt 257 Radler und Radlerinnen haben in der Zeit 44469.1 Kilometer gefahren und dadurch einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutz geleistet, denn durch den Umstieg auf das Fahrrad konnte viel CO2 eingespart werden. Nicht nur wir finden das eine beachtliche Leistung, sondern auch das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr spricht dafür ihren herzlichen Danke aus. Im nächsten Jahr heißt es dann wieder, kräftig in die Pedale treten!

+++++

Kinderrechtstag 2023 an der JNG

05.12.2023

Am 20. November wird weltweit der internationale Kinderrechtstag begangen, der auf die Bedürfnisse  und Anliegen von Kindern aufmerksam macht. Auch die JNG hat sich an diesem Tag für die Verwirklichung der Kinderrechte stark gemacht. Im Vorfeld hatten sich die 6. Klassen in fächerübergreifenden Projekten über die Kinderrechte informiert und tolle Präsentationen und Ideen vorbereitet. Am Tag selbst wurden diese Projekte unter der Leitung von zwei Schülerinnen der Q2 des Schule-ohne-Rassismus-Teams im Forum vorgestellt. Dabei wurde zum Beispiel eine Spendenaktionen für Kinder in Uganda präsentiert. 

+++++

Die JNG sagt Danke für Mikasa-Bälle

04.12.2023

Wir bedanken uns bei den Skurios Volleys Borken:

Wir übergeben jetzt insgesamt zwölf Mikasa-Volleybälle an die Frühtrainingsgruppe in der Borkener Jodocus-Nünning Gesamtschule. Dort haben die jungen Talente Volleyballtalente u.a. des RSV Borken die Möglichkeit, weitere Trainingseinheiten innerhalb des Stundenplans zu genießen und sich so optimal ausbilden zu lassen, um den Sprung zu "den Großen" zu schaffen.

Wir wünschen viel Spaß mit den Mikasa-Bällen.

Eure Skurios Borken

+++++

Impressionen vom Jodocus open 2023

Für Impressionen zum Jodocus open bitte auf das Bild klicken.

+++++

Vorlesewettbewerb an der JNG

29.11.2023

Heute wurden unter allen bereits gekürten Klassensiegern des 6. Jahrgangs unser Schulsieger im diesjährigen Vorlesewettbewerb ermittelt. Überzeugt haben alle Schüler, gewonnen hat am Ende jedoch Arizona Schluse aus der 6e. Auch im inklusiven Bereich gab es einen glücklichen Gewinner: Romeo Nyhuis aus der 6c. Weiter geht es für die beiden dann am 26.01.2024 beim Regionalentscheid. Dabei wünschen wir viel Erfolg!

+++++

Jodocus Nünning Gesamtschule informiert Grundschuleltern

23.11.2023

Info-Abend am Montag, 27.11.2023, 19 – 20 Uhr

Jodocus Open am Samstag, 02.12.2023, 10 – 13 Uhr

Wenn Ihr Kind die 4. Klasse einer Grundschule besucht und die wichtige Wahl der weiterführenden Schule ansteht, dann ergeben sich bei Eltern und Kindern eine Fülle von Fragen, die es sorgfältig im Interesse der Zukunft der Kinder zu beantworten gilt.

Um Eltern in diesem wichtigen Entscheidungsprozess Orientierung zu bieten, findet am Montag, 27.11.2023 um 19:00 Uhr in der Mensa der Jodocus Nünning Gesamtschule ein Informationsabend für Grundschuleltern der Jahrgangsstufe 4 statt. Gemäß dem schulischen Motto „Auf nach Morgen! #Zukunftsmut – Gemeinsam fit für die Zukunft“ möchte die Schule alle Interessierten über Möglichkeiten eines zukunftsfähigen Übergangs an die JNG informieren.

Schulleitungsteam und Mitglieder des Kollegiums präsentieren an diesem Abend das pädagogische Konzept, die Arbeitsweise und Besonderheiten der Jodocus Nünning Gesamtschule. Abschlussmöglichkeiten werden erläutert, Fächer und Angebote wie Medienbildung und Lernzeiten vorgestellt, Fachleistungsdifferenzierung und individuelle Förderung im Blick auf bestmögliche Abschlüsse beleuchtet. Neben der gezielten und individuellen Vorbereitung auf die Studien- und Berufswahl steht auch das soziale Lernen im Fokus der pädagogischen Arbeit an der JNG.

Im Anschluss an die einstündige Informationsveranstaltung haben Eltern Gelegenheit, mit Lehrkräften und dem Schulleitungsteam über individuelle Fragen und Interessen ihrer Kinder sowie Schullaufbahnen bis hin zum Abitur in unserer gymnasialen Oberstufe ins Gespräch zu kommen.

Am darauffolgenden Samstag, 02.12.2023 öffnen sich dann in der Zeit von 10:00 bis 13:00 Uhr die Türen für alle interessierten Familien zum „Jodocus Open“. Große und kleine Gäste haben die Möglichkeit, die vielfältigen Lernarrangements und die Lebens- und Alltagswelt der Jodocus Nünning Gesamtschule zu entdecken.

Schülerinnen und Schüler präsentieren an diesem Tag ihre Arbeiten, geben Einblick in ihr kreatives und aktives Tun und zeigen, was es bedeutet, an der JNG „gemeinsam im Ganztag einer guten gesunden Schule zu leben und zu lernen“. Darüber hinaus können sich interessierte Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen über das pädagogische und organisatorische Konzept der gymnasialen Oberstufe der JNG im Oberstufenzentrum informieren.

Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter www.jng.borken.de.

+++++

Niederländisch LK der Q1 erweitert politisches Wissen bei Workshop in Nimwegen

22.11.2023

Der Niederländisch LK der Q1 nahm am Mittwoch, den 22.11.23 an einem Workshop der EUREGIO in Nimwegen teil, um sich mehr Wissen zur politischen Struktur der Niederlande anzueignen. Dazu bearbeiteten die SchülerInnen in Kleingruppen verschiedene Aufgaben und stellten diese anschließend vor. Andere Schulen aus dem Kreis Kleve waren ebenfalls dabei. Es war ein informativer und bereichernder Tag!

+++++

Der Natur auf der Spur

19.11.2023

In den letzten Wochen besuchten die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs das außerschulischen Schülerlabor PhänomexX im Naturparkhaus in Raesfeld. Dort konnten sie viele spannende Experimente zu naturwissenschaftlichen Themen durchführen und Neues rund um die Natur entdecken.

Wie kann ein Auto mit Wasserstoff fahren? Woran erkenne ich das Alter eines Baumes? Welche Ideen von der Natur finden wir in der Regenjacke wieder? Das sind nur einige Fragen, die die Schülerinnen und Schüler an vielen verschiedenen Stationen näher erforschen konnten.

Im PhänomexX-Schülerlabor hatten die Schülerinnen und Schüler Schülerlabor die Möglichkeit, selbstständig in Teams zu lernen und ihre Kompetenzen im MINT-Bereich zu verbessern. Nebenbei erhielten die Schülerinnen und Schüler zudem einige Handlungstipps zu den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen.

Sowohl das eigenständige Lernen im PhänomexX-Schülerlabor als auch die Förderung von BNE (Bildung von nachhaltiger Entwicklung) stellen feste Bestandteile im Schulalltag der Jodocus Nünning Gesamtschule dar.

[Galerie]

+++++

Eltern des 5. Jahrgangs erleben das digitale Lernen an der JNG

15.11.2023

Am Dienstag, den 14.11.2023 hat von 19.00 bis 21.00 Uhr im Forum und in den Klassenräumen des 5. Jahrgangs ein Erkundungsabend zum Thema „Digitale Medien an der JNG“ stattgefunden. An diesem Abend gab das JNG Medienteam unterstützt durch Schüler/innen des Q1 Projektkurses Einblicke in das digital gestützte Lernen mit den iPads an der JNG. In Themenräumen konnten die Eltern mit den iPads Ihrer Kinder erleben und ausprobieren, wie Schüler/innen zeitgemäße Aufgabenformate mit kreativen Apps und Tools in selbstgesteuerten Lernsettings bearbeiten sowie sich über die Lernzeiten und das Projektlernen informieren.

Wie in einem Museum konnten die Eltern in den folgenden drei verschiedenen Themenräumen das digital gestützte Lernen kennenlernen:

  1. Medien@School: Medienprojekttage
  2. Zeitgemäßer Unterricht: Lernzeiten und Projektlernen
  3. APP in den Unterricht: GoodNotes & Co

Wir bedanken uns bei den Eltern für die konstruktiven Rückmeldungen während und nach der Veranstaltung und freuen uns über das tolle Feedback, welches hier noch einmal einsehbar ist!

Zum Nachlesen kann auch noch einmal die Präsentation angeschaut werden.

+++++

Zahlreiche Schüler*innen interessieren sich für die Oberstufe der JNG!

13.11.2023

Bei der heutigen Informationsveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe unserer Schule sind ca. 120 interessierte Schüler*innen teils in Begleitung ihrer Erziehungsberechtigen erschienen.  Wir sind begeistert davon, dass so viele Schüler*innen in Betracht ziehen im Schuljahr 2024/25 unsere Einführungsphase der Oberstufe an der JNG zu besuchen.

Die Schulleitung und das Oberstufenteam informierten ausführlich über das Fächerangebot, die Wahlmöglichkeiten und die Lernbedingungen. Das Beratungskonzept und das digitale und zeitgemäße Lernen mit IPads wurden ebenfalls genauer erläutert. Im Anschluss an die einstündige Präsentation fanden ein reger persönlicher Austausch und erste Beratungen zwischen Interessierten und den Verantwortlichen der Schule statt.

Wir bedanken uns bei allen Anwesenden für einen gelungenen Austausch.

Flyer zur Oberstufe

Präsentation zum Infoabend

+++++

Auf nach Morgen! - Ausgabe des neu visualisierten Leitbilds

12.11.2023

In den vergangenen zwei Wochen haben unserer Schülerinnen und Schüler durch ihre Klassenleitungen unser neu visualisertes Leitbild (die Präambel) erhalten. Darin findet sich wieder, wofür wir als JNG stehen, was uns antreibt und was unsere Ziele sind. Gemäß unserem Motto „Auf nach Morgen! #Zukunftsmut – Gemeinsam fit für die Zukunft“ möchten wir mit unseren Schülerinnen und Schülern auch in den kommenden Jahren das Leben und Lernen an der JNG zukunftsfähig gestalten. Damit diese Werte auch im Schulalltag immer wieder bewusst wahrgenommen werden, wurde das Leitbild visualisert und befindet sich unter anderem schon an den Wänden des Neubaus für Jahrgang 9/10.

Hier geht es zur Broschüre und visuellen Darstellung.

+++++

 

 

LehrerInnenfortbildung mit dem VDDL an der JNG

24.10.2023

Heute haben sich die Lehrerinnen und Lehrer der JNG zusammen mit VertreterInnen der Vereinigung der Didaktischen Leitungen NRW wieder ein Stück weit auf nach Morgen gemacht. Nach einem gemütlichen Start und erstem Kennenlernen im Forum leitete der Vortrag von Frau Prof. Dr. Nonte über die Transformationen im Bildungssystem mit Blick auf Ansätze für eine nachhaltige Schul- und Unterrichtsentwicklung die Jahrestagung ein. Danach fanden in zwei Einheiten verschiedene Workshops rund um das Lernen im 21. Jahrhundert statt, aus denen viele neue Ideen für den Unterricht an der JNG mitgenommen werden konnten. Wir bedanken uns für diesen bereichernden Fortbildungstag!

Hier gibt es einige Impressionen.

+++++

Instrumentenkarussell: SchülerInnen entdecken ihre musikalischen Talente

18.10.2023

Am Mittwoch, den 18.10.2023, fand für die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs das Instrumentenkarussell statt. Dabei konnten sie verschiedene Instrumente kennenlernen, die sie an der JNG erlernen können. Die Instrumentallehrkräfte präsentierten die Instrumente und spielten live vor, um den Schülern einen Eindruck von den Klängen zu vermitteln. Die Schüler hatten auch die Möglichkeit, selbst einige Instrumente auszuprobieren und ihre eigenen Fähigkeiten zu testen. Das Instrumentenkarussell war eine gelungene Veranstaltung, die das musikalische Interesse der Schüler förderte und ihnen half, ihre Vorlieben zu entdecken. Sie konnten erste Kontakte zu den Lehrkräften knüpfen und weitere Informationen über den Unterricht erhalten. Insgesamt war das Instrumentenkarussell eine wertvolle Erfahrung für die Schüler des 5. Jahrgangs, um ihre musikalischen Interessen und Talente zu erkunden und das Interesse an Musik an der JNG weiter zu fördern.

+++++

Sicherheit im Schulbusverkehr: Schülerinnen und Schüler werden zu Buslotsen ausgebildet

18.10.2023

Unter der Leitung von Iris Röckinghausen von der Kreispolizeibehörde und Birgit Limbrock haben sich vierzehn Schülerinnen und Schüler des 8./9. Jahrgangs zu Buslotsen ausbilden lassen. Die Ausbildung umfasste verschiedene Aspekte wie das gewaltfreie Schlichten von Konflikten im Schulbus und an der Bushaltestelle, das Einhalten von Regeln an der Haltestelle und im Bus sowie die Sensibilisierung für Gefahren durch plötzliches Bremsen, den Toten Winkel und den Schwenkbereich des Busses. Um die Sicherheit im Schulbusverkehr zu gewährleisten, werden die Buslotsen während des Schuljahres 23/24 kontinuierlich von Birgit Limbrock begleitet und beraten, die als Lehrerin und Koordinatorin für Verkehrserziehung an der JNG tätig ist.

+++++

Nacht der Ausbildung 2023

16.10.2023

Auch in diesem Jahr findet am 16. November 2023 von 17:00 bis 20:00 Uhr wieder die kreisweite Nacht der Ausbildung statt, wo über 400 Ausbildungsbetriebe im Kreis Borken ihre Türen und Tore für alle Ausbildungsinteressierte öffnen. Die Betriebe informieren dabei vor Ort über das Unternehmen sowie dessen Ausbildungsmöglichkeiten oder mögliche Praktika. Ziel dabei ist, das Unternehmen ganz frei und ungezwungen zu besuchen, um sich ein umfassendes Bild vom (möglicherweise) zukünftigen Arbeitsplatz zu machen. Sei dabei und finde die passende Ausbildung foder ein Praktikum für dich!

Weitere Informationen über teilnehmende Unternehmen und Betriebe findest du unter nda.kreis-borken.de

+++++

 
 

 

 

Austausch mit Südkorea (Kopie 1)

23.08.2023

Auf Initiative des in Südkorea arbeitenden und lebenden Wesekers Andreas Leidig (die Borkener Zeitung berichtete) besteht seit Mitte 2021 eine Schul-Partnerschaft zwischen der Jodocus Nünning Gesamtschule und dem englischsprachigen Internat „BDS“ in Chungju, Südkorea. Nach zahlreichen Online-Aktivitäten zwischen den beiden Schulen machte sich im Juni diesen Jahres eine Reisegruppe der JNG, bestehend aus neun SchülerInnen und zwei LehrerInnen, auf die Reise zum Initialbesuch nach Chungju.
[Weiterlesen]

+++++

Einen guten Start nach den Herbstferien // Hinweise zum Angebot der Mensa

13.10.2023

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Beschäftigte im Ganztag,
liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach hoffentlich erholsamen Ferien wünsche ich allen einen guten Start am kommenden Montag, 16.10.2023. Hier finden Sie aktuelle Informationen zu dem neuen Angebot in unserer Mensa vom Caterer ABH:

Der Speiseplan für die KW 42 (erste Schulwoche) nach den Ferien ist online und auch hier zu finden. Das Essen kann bis 8 Uhr am Liefertag bestellt oder abbestellt werden.Vorraussetzung hierfür ist ein ausreichendes Guthaben oder eine hinterlegte Münsterlandkarte (Anleitung für die Bestellung/Stornierung).

WICHTIG! Die Bestellung ist erst beim Caterer ABH eingegangen, wenn Sie über die Kasse den Warenkorb abgesendet haben.

Detailliertere Informationen zum neuen Caterer und der Essensbestellung finden Sie hier.

 

Gruß

Carsten Kühn

 

+++++

Schülerinnen erhalten ihre DELF-Zertifikate

12.10.2023

 

In der Woche vor den Herbstferien erhielten Leifr de Lang, David Gornik und Stefanie Lehmann ihr DELF-Zertifikat (=Diplôme d’études en langue française). Dabei handelt es sich um ein international anerkanntes Sprachzertifikat, welches Kenntnisse in Französisch als Fremdsprache bescheinigt. Geprüft wurde in den Kompetenzbereichen Hörverstehen, Leseverstehen und Schreiben. Zusätzlich stellten die Prüflinge im Rahmen einer mündlichen Prüfung in Münster ihre mündlichen Sprachkenntnisse unter Beweis.

Schulleiter Carsten Kühn sowie die Französischlehrerinnen Judith Thies und Laureen Kroesing gratulierten den Dreien zu ihrer hervorragenden Leistung und ihrem Engagement.

+++++

Schöne Herbstferien

29.09.2023

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Beschäftigte im Ganztag,
liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach einem erfolgreichen Start in das Schuljahr 2023/24 stehen nach Abschluss des heutigen Schultages die 14-tägigen Herbstferien an.

In der vergangenen Woche haben wir im Rahmen einer Feierstunde festlich auf 10 Jahre JNG geschaut und den Neubau der Jahrgänge 9/10 eingeweiht. Gleichzeitig konnten wir in diesem Rahmen unsere in einem co-kreativen Prozess erstellte Broschüre zur visualisierten Präambel der JNG der Schulgemeinde präsentieren.
Wir freuen uns sehr, im Anschluss an die Herbstferien allen am Schulleben der JNG Beteiligten die Broschüre ebenfalls aushändigen zu können und hoffen insbesondere, dass die dort enthaltenen Wertevorstellungen unserer Arbeit immer mehr das Bild unserer Schule prägen und damit von uns allen im schulischen Alltag getragen werden.

Mit vorliegender Broschüre möchten wir nach den Herbstferien gemeinsam mit allen Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer Fotoaktion im Klassenrat auf Zukunftsvisionen unserer Klassen bzw. Kurse schauen. Die Ergebnisse sollen durch unsere Kollegin Sybille Borgemeister am Jodocus Open im Form einer Ausstellung und Mitmachaktion im Forum präsentiert werden. Näheres hierzu im Anschluss an die Herbstferien.

Ich bitte im Beachtung folgender Termine im 2. Quatal.

Nun wünsche ich allen eine schöne Ferienzeit, gute Erholung und freue mich auf einen gesunden Start im Anschluss an die Herbstferien am Montag, 16.10.2023.

Gruß
Carsten Kühn

+++++

Zwei Anlässe, eine Feier

21.09.2023

Am Donnerstag, den 21.09.2023 fanden an der JNG gleich zwei bedeutende Feierlichkeiten statt. Zum einen wurde der neue 9/10 Neubau offiziell eingeweiht und zum anderen konnte die Schule ihr 10-jähriges Bestehen feiern. Die Vertreter der Schule und der Stadt zeigten sich begeistert von der gelungenen Veranstaltung.
Herr Kühn bezeichnete die Fertigstellung des Neubaus als das schönste Geschenk zum 10-jährigen Geburtstag der Schule. Die Feier wurde unter dem Motto der Präambel "AUF NACH MORGEN" gestaltet, welches auch an den Wänden des Neubaus verewigt wurde. Dieses Motto spiegelt die Vision und den Aufbruch in die Zukunft wider, die die Schule verkörpert.
Die Gäste hatten während der Feierlichkeiten die Möglichkeit, das neue Gebäude zu bewundern. Der Neubau beeindruckte mit moderner Architektur und hochwertiger Ausstattung. Die Räumlichkeiten wurden den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler angepasst und bieten optimale Lern- und Arbeitsbedingungen.
Die Einweihung des Neubaus und das 10-jährige Jubiläum des JNG waren ein großer Erfolg. Die Feierlichkeiten zeigten, wie weit die Schule in den vergangenen Jahren gekommen ist und wie viel Potenzial sie für die Zukunft hat. Die JNG ist stolz auf ihre Errungenschaften und freut sich auf viele weitere erfolgreiche Jahre.

[Zur Galerie]

[Bericht der Borkener Zeitung]

+++++

"Das Ruder selbst in die Hand nehmen“ - Gesundheitstag der Q1 am 11.09.2023

19.09.2023

Im Rahmen der Projektwoche hat am 11.09.2023 erstmalig der Gesundheitstag für die Jahrgangsstufe Q1 stattgefunden. Die aktuelle Zeit voller Herausforderungen und Krisen belastet vor allem auch junge Menschen. Der Gesundheitstag hatte das Ziel den Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, dass sie durch Selbstverantwortung die Möglichkeit besitzen, viele Lebensumstände selbst zu gestalten und sie
zu ermutigen, die Herausforderungen des Lebens als eben solche anzunehmen und daran zu wachsen. Ganz getreu dem Motto „Das Ruder selbst in die Hand nehmen“, um auch in Stresssituationen handlungsfähig zu bleiben. Daraus resultieren langfristig eine bessere Resilienz und eine höhere Zufriedenheit.
Der Tag wurde vom Team „Bildung und Gesundheit“ und Gesundheitscoach Alexander Schütt aus Hamburg gestaltet sowie von weiteren Lehrkräften der JNG durchgeführt. Dazu gab es Impulsvorträge durch den Gesundheitscoach und intensivierendes Arbeiten in anschließenden Workshops in
Kleingruppen. In einem Workshop ging es zum Beispiel darum, ein „Worst-Case-Szenario“ zu planen (sich das schlimmstmögliche Ergebnis vorzustellen) und auf Grundlage dieser Erwartungshaltung einen Handlungsplan zu entwickeln, der das Ausmaß begrenzen soll. Diese Übung verhilft dazu, die belastenden Emotionen abzulegen und aktiv in die Handlung zu treten. Mit vielen neuen Erkenntnissen und Handlungsstrategien zum Stressabbau im Gepäck haben alle
Beteiligten den Tag als sehr gewinnbringend erlebt.

+++++

Jahrgang 7 auf "Spurensuche in Winterswijk"

11.09.2023

In der Projektwoche haben einige 7. Klassen einen Ausflug nach Winterswijk gemacht und sich dort auf Spurensuche nach Annie de Leeuws Leben zur Zeit des 2. Weltkrieges begeben. Dazu hatten sie bereits im letzten Schuljahr das autobiographische Buch "Und im Fenster der Himmel" der Jüdin (heutiger Name: Johanna Reiss) gelesen. Dank der Förderung durch die VR-Bank Bildungsinitiative konnten sie auf einem Stadtrundgang durch Winterswijk nachempfinden, wie es Annie zu dieser schweren Zeit ging und wie viele jüdische Menschen ihr Leben lassen mussten. Außerdem besuchten sie eine Synagoge und lernten viel über das jüdische Leben und die Thora.

Insgesamt war es ein sehr lehrreicher Ausflug, der passend zum Thema der Projektwoche "Rassismus" auch noch in der restlichen Woche aufgegriffen wurde.

+++++

Sport-Tage an der JNG Gemeinsam für die Förderung des Leichtathletik-Nachwuchses - JNG und LC Borken schließen Kooperationsvertrag

15.09.2023

Im Rahmen der diesjährigen Projektwoche fand für die Jahrgangsstufen 5, 7, 8 und 9 erstmals ein zweigeteiltes Sport-Event statt. Im ersten Teil ging es auf dem Sportplatz von Westfalia Gemen für alle Klassen in Form einer Stufen-Olympiade, ausgetragen in den Disziplinen Völkerball, Ultimate Frisbee, Curling und einem Koordinationsparcours, um Ruhm und Ehre, vor allem aber um Spaß und Teamwork. Durchgeführt wurde diese Veranstaltung durch die Erlebniswelt Sport. Die zweite Aktion fand auf der Sportanlage der JNG/des LC Borken statt. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Sportabzeichen ablegen. Trotz heftiger Regenschauer konnten zum Teil gute Leistungen erzielt werden, noch fehlende Werte werden im Sportunterricht ergänzt, sodass das Ziel, eine möglichst hohe Anzahl an Sportabzeichen innerhalb der Schule zu machen, erreicht werden kann.

Im Rahmen dieser Sportabzeichen-Aktion besiegelten die Jodocus-Nünning Gesamtschule und der LC Borken, der maßgeblich an der Organisation und Durchführung der Sporttage beteiligt war, ihre bereits seit einem Jahr bestehende Zusammenarbeit nun auch offiziell durch eine Kooperationsvereinbarung.

Hier geht es zu weiteren Fotos der Sportfeste.

+++++

Tolle Erfolge und viel Spaß beim diesjährigen LAZy-Cup – JNG und LAZ Rhede unterzeichnen Kooperationsvertrag

29.08.2023

Bereits zu zweiten Mal fand in diesem Schuljahr bei strahlendem Sonnenschein der sogenannte LAZy-Cup für die gesamte Jahrgangsstufe 5 der JNG statt. Bei diesem Leichtathletik-Wettbewerb, bei dem es weniger um Sieg und Niederlage geht, sondern vielmehr um das Austesten der eigenen Leistungsfähigkeit, Förderung der Klassengemeinschaft und Spaß an der Bewegung, durchlaufen die Kinder klassenweise mehrere Stationen, an denen sie springen, sprinten, werfen und laufen. Erschöpft, aber glücklich konnte jedes Kind eine Urkunde mit den persönlichen Ergebnissen mit nach Hause nehmen.

Organisiert und durchgeführt wird dieser Wettbewerb durch das LAZ Rhede, dem Leichtathletik-Stützpunkt der Region, mit dem bereits seit einem Schuljahr eine Kooperation – auch im Hinblick auf die Förderung junger Leistungssportler – besteht. Durch diese Zusammenarbeit kann die Schule talentierten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, an einem Frühtraining im Bereich der Leichtathletik teilzunehmen, welches durch einen Trainer des Landesleistungsstützpunktes geleitet wird. Im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbs wurde die bereits seit einem Jahr existierende Zusammenarbeit nun offiziell durch einen Kooperationsvertrag besiegelt.

[zur Bildergalerie]

+++++

Austausch mit Südkorea

14.08.2023

Auf Initiative des in Südkorea arbeitenden und lebenden Wesekers Andreas Leidig (die Borkener Zeitung berichtete) besteht seit Mitte 2021 eine Schul-Partnerschaft zwischen der Jodocus Nünning Gesamtschule und dem englischsprachigen Internat „BDS“ in Chungju, Südkorea. Nach zahlreichen Online-Aktivitäten zwischen den beiden Schulen machte sich im Juni diesen Jahres eine Reisegruppe der JNG, bestehend aus neun SchülerInnen und zwei LehrerInnen, auf die Reise zum Initialbesuch nach Chungju.

Die Reise startete mit einem Wochenende in der Hauptstadt Seoul, wo die Gruppe mit Herrn Leidig zusammen verschiedene Sehenswürdigkeiten besichtigte und ein erstes Gefühl koreanischer Lebenskultur bekam. Am folgenden Montag brach die Gruppe dann Richtung Chungju auf - eine Stadt ca. eineinhalb Stunden südlich von Korea gelegen, wo die BDS ihren Campus hat. Dort kamen die Gäste in dem Wohnheim der Schule unter. Die Gastgeber hatten ein abwechslungsreiches Programm für die Gruppe aus Deutschland zusammengestellt: Neben der Teilnahme am Schulalltag wurde ein kleines Sportfest veranstaltet, ein bunter Abend mit einer professionellen Breakdance-Band angeboten sowie eine Exkursion zu einem lokalen Festival durchgeführt. Wieder zurück in Seoul besuchte die Borkener Reisegruppe weitere Wahrzeichen der koreanischen Hauptstadt – wie den über 500m hohen „Lotte Tower“.

[Link zur TaskCard]

Vom 09.08. bis zum 12.08. besuchten SchülerInnen und Begleitpersonal der BDS nun die JNG in Borken. Auch auf deutscher Seite hat man sich für das Programm einiges einfallen lassen. Die koreanischen SchülerInnen bekamen vormittags die Möglichkeit, den Schullalltag sowie ein Workshop-Angebot der JNG kennenzulernen, während sie die Nachmittage nutzten um mit ihren neu gewonnen deutschen Freunden Freizeitangebote des Kreises Borken wahrzunehmen. Außerdem förderte auch dieses Mal wieder ein kleiner sportlicher Wettkampf in Form eines Fußballspiels das deutsch-koreanische Miteinander. Darüber hinaus erhielten die Gäste die Möglichkeit, bei einem Besuch des Borkener Rathauses und des Stadtarchivs Einblicke in die Lokalgeschichte zu gewinnen. Am Tag vor der Weiterreise mündete der Austausch schließlich in einem gemütlichen Grillfest bei tollem Wetter an der JNG. Während ihres Aufenthalts in Borken übernachteten die Südkoreaner bei Gastfamilien, deren Kinder ebenfalls die JNG besuchen.
Die JNG bedankt sich für die Unterstützung des Schulaustauschprojektes bei der VR-Bank Westmünsterland im Rahmen der Bildungsinitiative, dem Sekretariat der Kultusministerkonferenz (KMK) sowie dem Partnerschaftsverein der Stadt Borken.

Hier geht es zu den Bildern.

+++++

6. BNE-Netzwerktreffen "Schule der Zukunft"

22.08.2023

Vergangene Woche hat das 6. BNE-Netzwerktreffen "Schule der Zukunft im Kreis Borken" stattgefunden, wo auch wir neben vielen anderen Schulen aus dem Kreis Borken vertreten waren. Dort konnten wir uns über unsere AKtivitäten im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie über Materialien zur Vermittlung der 17 Ziele austauschen, um auch weiter bei der Vermittlung dieser zusammenzuarbeiten.

Für die nächste Nahhaltigkeitsaktion widmen wir uns dem Thema "Aus Alt mach Neu!". Dafür stecken wir schon in den Planungen, wie unser Projekt an der JNG mit den Schülerinnen und Schülern aussehen kann. Wir wollen gemeinsam die Zukunft gestalten, seid gespannt!

Hier findet ihr weiter Informationen über das BNE-Netzwerk und unser Mitwirken.

+++++

Herzlich willkommen zurück an der JNG: Informationen zum Schulbeginn

04.08.2023

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Beschäftigte im Ganztag,
liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe sehr, Sie hatten schöne und vor allem erholsame Ferien. Nachdem in dieser Woche bereits unser Kollegium im Rahmen der vorbereitenden Konferenzen vor Ort an der JNG gewesen ist, steht nunmehr am kommenden Montag, 07.08.2023 der Schuljahresbeginn 2023/24 gemeinsam mit allen Schüler*innen an. Details zum ersten Schultag entnehmen Sie bitte dieser Terminübersicht.

Ich freue mich sehr, ebenfalls unsere neuen 5. Klassen am kommenden Montag um 09:30 Uhr in der Sporthalle der JNG gemeinsam mit den Eltern begrüßen zu dürfen. Allen einen guten Start am ersten Tag an der JNG!

In der Woche vom 14. bis 18.08.2023 stehen die ersten Sitzungen der Klassenpflegschaften aller Jahrgänge an. Die genauen Termine sowie vorgesehene Tagesordnung entnehmen Sie bitte der hier hinterlegten Einladung.

Bereits an dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass innerhalb der ersten Schulwochen die seitens unserer Schulkonferenz abgestimmten Materialkosten in Höhe von 30,- Euro vpn den Klassenleitungen bzw. der Oberstufenleitung eingesammelt werden. Weitere Details finden Sie hier. Für Rückfragen stehen Ihnen die Klassenleitungen bzw. Abteilungsleitungen im Rahmen der Pflegschaften zur Verfügung.

Abschließend möchte ich nochmals auf die E-Book Bestellungen im Eigenanteil der Eltern hinweisen. Hierzu haben Sie bereits zu Beginn der Ferien die entsprechenden Unterlagen (Anleitung + Bestellzettel) erhalten. Sollten Schwierigkeiten bei der digitalen Beschaffung auftreten, stehen Ihnen die Klassenleitungen bzw. das Oberstufenteam in der kommenden Woche gerne unterstützend zur Verfügung. Es ist ausreichend, wenn die Beschaffungen innerhalb der ersten Schultage vorgenommen werden.

Bleibt mir, allen ein erfolgreiches, gesundes Schuljahr 2023/24 zu wünschen! Herzlich willkommen zurück an der JNG!


Gruß
Carsten Kühn

+++++

Der TAFF - Podcast informiert über den Gemener Burglauf

JorisBaringhorst, Herr Kühn, Raimund Stroik

03.08.2023

Der TAFF-Podcast präsentiert in den kommenden Wochen spannende Informationen über den Gemener Burglauf, der am 02. September 2023 stattfinden wird. Bei der Durchführung und Organisation dieses Laufevents arbeiten die Westfalia, JNG und LC Borken als starke Kooperationspartner zusammen.

In der ersten Folge des Podcasts führten die Moderatorinnen Maya Finke, Maya Bußkamp und Mia Osterholt ein Interview mit Raimund Stroik, dem Moderator von Radio WMW. Dabei wurden faszinierende Einblicke in die Welt des Laufens und die Bedeutung des Gemener Burglaufs gegeben. In der zweiten Folge des Podcasts spricht Boris Baringhorst mit Herrn Kühn über die Kooperation und das engagierte Mitwirken der JNG bei diesem Laufevent. Herr Kühn betont die Wichtigkeit der Unterstützung der lokalen Gemeinschaft und die Begeisterung junger Menschen für sportliche Aktivitäten. 

1. Folge (Allgemeines zum Burglauf)

2. Folge (Kooperation mit der JNG)

+++++

Abiwood – Klappe, die letzte: 74 Schülerinnen und Schüler der Jodocus Nünning Gesamtschule erhielten ihr Abiturzeugnis

20.06.2023

Natürlich gab es einen roten Teppich und sogar einen Walk of Fame für den diesjährigen Abiturjahrgang der gymnasialen Oberstufe der Jodocus Nünning Gesamtschule, der seine Abiturfeier am vergangenen Samstag gemäß dem Motto Abiwood mit viel Glamour inszeniert hatte.

In der feierlich geschmückten Mensa der Schule wurde das Erreichen des höchsten schulischen Abschlusses, der allgemeinen Hochschulreife, von Schülern, Eltern, Lehrern und weiteren Gästen gebührend gefeiert.

Die zurückliegende neunjährige Schulzeit der Abiturientinnen und Abiturienten bot wirklich ausreichend Stoff für eine unterhaltsame aber auch spannende Filmstaffel, die eine Vielzahl von Mitwirkenden und Zuschauern in den Bann gezogen hat. Vor allem die Reden der Schülersprecherin Lilli Frenk sowie der Stufenleiterin Anna Hoja, kramten noch einmal die Highlights der vergangenen Jahre hervor und resümierten diverse Facetten der Schulzeit. Dass die Charakteren von Abiwood 2023 auch die ein oder andere Hürde, wie etwa die Zeit des Distanzlernens während Corona, nehmen mussten, betonte Schulleiter Carsten Kühn. Der Jahrgang habe die Herausforderungen gut gemeistert und dafür den größten Respekt verdient, resümierte er.

Mit dem heutigen Tag, dem Schlussdreh sei das Engagement der Schauspielerinnen und Schauspieler an der Jodocus Nünning Gesamtschule beendet, schloss die Oberstufenleiterin Andrea Heidenreich-Volley die feierliche Zeugnisübergabe. Angelehnt an das Abi-Motto fügte sie hinzu, dass es jetzt um einen Folgevertrag in einer neuen Produktion gehe. Jede Einzelne bzw. jeder Einzelne sei gefragt, ein eigenes Drehbuch für die folgenden Jahre zu gestalten. Das notwendige Rüstzeug sei auf jeden Fall vorhanden, um den eingeschlagenen Weg -egal ob gradlinig oder mit kleinen Umwegen- zu gestalten. Und wer weiß, vielleicht finde der ein oder andere den Weg zurück zur „Produktionsstätte Borken“, die, wie Jürgen Fellerhoff, der stellvertretende Bürgermeister betonte, auch die ein oder andere Perspektive biete.
Wer nun meint, dass das Staffelfinale nur von Monologen geprägt war, der irrt gewaltig, ein Ensemble aus der ChorPlus und Schulband sorgte für einen tollen Soundtrack, bevor alle „Stars“ den roten Teppich betraten und die Fans zurückließen.

Hier geht es zum Stufenbild.

+++++

The Stage is Ours: Zeugnisvergabe für den 10. Jahrgang an der JNG

16.06.2023

In dieser Woche fanden die festlichen Zeugnisausgaben für den Abschluss 150 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs statt. Unter dem Motto "The Stage is Ours" wurden die Schülerinnen und Schüler für ihren Erfolg während ihrer sechsjährigen Schulzeit geehrt.

In der festlich geschmückten Mensa versammelten sich die Schülerinnen und Schüler der 6 Klassen jeweils mit ihren Familien und Freunden, um diesen besonderen Moment zu feiern. Die Schulband sorgte mit ihren mitreißenden Klängen für eine tolle Atmosphäre.

Die Zeugnisvergabe begann mit herzlichen Begrüßungsworten vom Abteilungsleiter Herrn Brun, der einen kurzen Blick auf die vergangenen sechs Jahre mit all ihren Besonderheiten und Herausforderungen den stolzen Schülerinnen und Schülern für ihren Erfolg gratulierte.  

In seiner anschließenden Rede bedankte sich der Schulleiter Herr Kühn bei den Eltern für ihre Unterstützung und bei den Schülerinnen und Schülern für ihre harte Arbeit und ihr Engagement. "Ihr habt in den letzten sechs Jahren viel gelernt und seid zu starken Persönlichkeiten herangewachsen. Nehmt all die Erfahrungen und das Wissen, das ihr an dieser Schule erworben habt, mit auf euren weiteren Lebensweg. Wir sind zuversichtlich, dass ihr sie mit eurem Können und eurem Engagement meistern werdet".

Im Anschluss hatten sowohl die Eltern als auch die Schülerinnen und Schüler sowie die jeweiligen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer die Gelegenheit, auf die vergangenen sechs Jahre an der Schule zurückzublicken. Es wurden Erinnerungen ausgetauscht, lustige Anekdoten erzählt und Erfolge gefeiert. Diese besondere Rückblickszeit schaffte eine Atmosphäre der Verbundenheit und des Zusammenhalts.

Nach diesen emotionalen Rückblicken wurden jeweils die Zeugnisse an die Klassen überreicht. Die Schülerinnen und Schüler nahmen ihre wohlverdienten Zeugnisse voller Stolz entgegen. Jede Klasse hatte ihre eigene feierliche Zeremonie, in der die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer persönliche Worte des Lobes und der Ermutigung aussprachen. Applaus und Jubel begleiteten jeden einzelnen Schüler auf die Bühne, um sein Zeugnis entgegenzunehmen.

Mit einem wehmütigen, aber auch zuversichtlichen Blick in die Zukunft verabschiedete der Abteilungsleiter Herr Brun die Schülerinnen und Schüler von ihrer Schulzeit in der Sekundarstufe. Die Zeugnisausgabe auf Klassenebene war nicht nur ein symbolischer Akt, sondern auch ein bedeutender Schritt auf ihrem Bildungsweg. Sie haben gezeigt, dass sie bereit sind, die Bühne des Lebens zu betreten und ihr Bestes zu geben.

Hier geht es zu den Bildern der Abschlussklassen.

+++++

WP7 Niederländischkurs zu Besuch in Kotten

18.06.2023

Letzten Freitag waren einige Schülerinnen und Schüler unserer WP7 Niederländischkurse zu Besuch bei unserer niederländischen Partnerschule, der OBS Kotten. Gemeinsam wurde das Chaosspiel gespielt, bei dem Niederländer und Deutsche gemeinsam verschiedene Gegenstände suchten und diese dann auf Deutsch und Niederländisch nennen mussten. Anschließend bewiesen die Gruppen ihr Können bei dem Bauen eines Turms aus Papierblättern. Zuletzt wurde ein gemeinsames Sportspiel gespielt. Das Projekt wird im Rahmen des Interreg-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert. Der Tag wurde von allen als sehr positiv wahrgenommen, sodass zum Abschied sogar einige Handynummern ausgetauscht wurden.

+++++

4500 geradelte km beim Schulradeln 2023

18.06.2023

4500km! Das ist die unglaubliche Strecke, die Schülerinnen und Schüler der JNG beim Schulradeln 2023 insgesamt gesammelt haben! Dabei sind viele Kids in den drei Wettbewerbswochen extra auf das Rad umgestiegen, anstatt wie üblich mit dem Bus oder dem Auto zur Schule zu fahren. So konnten insgesamt über 12,5 Tonnen CO2 eingespart werden! Die Schülerinnen und Schüler der JNG knüpfen damit an die vergangenen beiden erfolgreichen Jahre an.

Ganz besonders fahrradaktiv zeigten sich die Klassen 7a und 7d. Aber auch die Jahrgänge 5, 6 und 8 haben viel in die Pedale getreten. Die JNG hat dadurch in der Kategorie "weiterführende Schule mit den meisten geradelten Kilometern" den 2. Platz belegt. Bei der Preisverleihung am vergangenen Freitag durch den stellvertretenden Bürgermeister Herrn Fellerhoof um 18:00 Uhr im Stadtpark hat der Schüler Joost Schuster aus der 7a in Begleitung seiner Klassenlehrer Frau Thies und Herrn Böker stellvertretend für die JNG den Preis entgegengenommen. Es handelt sich dabei um 200 Euro für Schulprojekte, worüber wir uns sehr freuen. Vielen Dank an alle beteiligten Klassenteams und auch an die LehrerInnen!

+++++

Klasse 8b gewinnt bei "Be smart - don't start"

13.06.2023

Die 8b hat bei dem Wettbewerb „Be Smart- don‘t start“ 300 Euro für ihre Klassenkasse gewonnen. Davor haben die SchülerInnen sich monatelang an dem Wettbewerb zur Suchtprophylaxe bezüglich des Rauchens beteiligt - und das schon zum 4. Mal. Gefreut haben die Schülerinnen und Schüler besonders, da sie das Geld sehr gut während ihrer Klassenfahrt nach Berlin gebrauchen können. Herzlichen Glückwunsch!

+++++

Chaostag der 10er

08.06.2023

Am Mittwoch hatten die 10er ihren letzten Schultag und haben diesen mit großem Chaos in der Schule gefeiert: Das Forum voller Luftballons, umgedrehte Tische und Stühle und Einlasskontrolle. Traditionell wurden auch wieder einige Spiele auf dem Schulhof gespielt, bei denen die LehrerInnen gegen die Schülerinnen und Schüler der 10er beispielsweise bei dem Pakourlauf oder Karaoke antreten mussten. Leider haben die LehrerInnen verloren und haben am Ende eine nasse und kalte Bestrafung bekommen.

[Link zu den Bildern des Chaostages]

+++++

4 neue Referendarinnen an der jng

06.06.2023

Seit dem 1. Mai 2023 haben wir vier neue Referendarinnen für die Sekundarstufe II an der JNG, die sich im Folgenden kurz vorstellen möchten (von links nach rechts): 

Ich bin Madita Timmermann und unterrichte Biologie und Pädagogik - ich bin in meiner Freizeit aber auch sehr gerne ein kreativer backender Kopf. Ich komme aus dem schönen Münster und freue mich darauf, meinen zukünftigen Schülerinnen und Schülern etwas von meinem grünen Daumen abgeben zu können.

Mein Name ist Sophie Schwegmann. Meine Fächer sind Deutsch und Spanisch und ich komme aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Münster. Ich freue mich darauf, meine bisher gemachten Erfahrungen an der JNG erweitern zu dürfen und meine Leidenschaft für Spanisch und Deutsch an euch weiterzutragen.

Ich bin Lena Geuting und unterrichte die Fächer Mathematik und Niederländisch. In meiner Freizeit spiele ich schon seit der Grundschule Handball in meiner heimatlichen Mannschaft in Hamminkeln. Ich bin gespannt auf die neuen Erfahrungen und freue mich auf eine schöne Lernzeit an der JNG.

Mein Name ist Neele Bongers und ich komme gebürtig aus dem Ruhrgebiet. Meine Fächer sind Englisch und Niederländisch - man sieht die Fremdsprachen haben es mir angetan, sodass ich gerne in die entsprechenden Länder reise. Ich freue mich auf die kommende Ausbildungszeit und darauf, mich in den verschiedenen Bereichen des Schullebens und besonders meine Fächer einbringen zu können.

Herzlich Willkommen bei uns und viel Erfolg in eurem Referendariat!

+++++

Literatur bewegt: Theateraufführungen der Q1

04.06.2023

Am kommenden Dienstag, den 6. Juni 2023 um 17:00 Uhr, laden die drei Literaturkurse der Q1 unter der Leitung von Frau Penassa und Herrn Fundermann zu ihren Theateraufführungen im Forum der JNG ein. Der Eintritt ist kostenlos. Hier gibt es bereits einen kurzen Einblick in die Themen:

Warum ist es auf einmal so kalt? Die theatrale Collage befasst sich mit den Thema Gewalt. Gewalt, die sich im täglichen Miteinander ausdrückt. Im Umgang mit den anderen. Im privaten Bereich und in der Öffentlichkeit. Die Spielrer:innen schlüpfen dabei wortwörtlich in die Schuhe der Opfer und nehmen deren Perspektive ein. Wenn sie von den ganz privaten Geschichten erzählen. Geschichten, die davon berichten, wie aus Hass Gewalt wird.

Schul.System.: Mit wieviel Hoffnung und Erwartungen hat das nochmal alles angefangen? Als man als Kind dem ersten Schultag entgegengefiebert hat. Und welche diese Hoffnungen und Erwartungen haben sich erfüllt? Was ist aber vielleicht auch auf der Strecke geblieben? In den collagenartigen Szenen erzählen die Spieler:innen mal albern und mal erst, mal körperlich und mal sprachlich von ihren ganz privaten Schulerinnerungen.

Countdown: Das Theaterstück "Countdown" behandelt verschiedene Herausforderungen, denen wir uns als Jugendliche als Teil der Gesellschaft zwangsläufig stellen müssen. Durch den leitenden Poetry Slam werden Themen wie Klimawandel, Krieg und sogar Weltuntergang thematisiert. Diese werden in selbst kreierten, unterschiedlichen Szenen spannend und lustig dargestellt. Mit dem Stück möchten wir die Zuschauer nicht nur zum Nachdenken, sondern auch zum Handeln anregen.

Wir freuen uns auf zahlreiche BesucherInnen im Forum!

+++++

Wir waren dabei: Borkener Citylauf 2023

03.06.2023

Am Freitag, den 2. Juni 2023, hieß es für viele Schülerinnen und Schüler und auch einige Lehrkräfte der JNG: Laufschuhe an - los geht's! Nach vierjähriger Pause fand der Borkener Citylauf wieder in der Borkener Innenstadt statt. Beim 2,5km SchülerInnenlauf konnten alle Beteiligten ihre sportliche Seite zeigen und liefen unterstützt durch das applaudierende Pulbikum teilweise Bestleistungen, auch wenn es für eine Platzierung unter den ersten Dreien nicht reichte. Vielleicht ja im nächsten Jahr. Insgesamt hatten alle viel Spaß!

+++++

Zehntklässler der JNG entdecken Geschichte vor Ort

02.06.2023

Anfang Juni erkundeten die SchülerInnen der JNG an drei Tagen das Humberghaus in Dingden, das die Geschichte der jüdischen Familie Humberg abbildet. Im Geschichtsunterricht haben die Zehntklässler bereits einiges über die Shoah erfahren; was das für die Menschen im Einzelnen jedoch bedeutete, liegt meist fernab ihrer Vorstellungskraft.

Anhand der Familie aus dem Münsterland können sie nun gut nachvollziehen, wie Personen, die gut integrierter Teil der Gesellschaft in Dingden und dem Umland waren, durch die Ideologie der Nationalsozialisten ausgeschlossen, diskriminiert, vertrieben und ermordet wurden. Dabei helfen ihnen die vielfältigen Exponate, die die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mühevoll zusammengetragen und für die Ausstellung aufbereitet haben. Sie zeigen das Leben der Humbergs vor 1933 und stellen dar, dass die jüdische Familie in vielen Bereichen der Gemeinde anerkannt war und diese aktiv mitgestaltet hat.

Auch zur Flucht und Deportation hält die Ausstellung viele Informationen bereit und zeigt so exemplarisch, wie es vielen Jüdinnen und Juden erging. Der diesjährige Besuch ist der vierte, an dem eine gesamte Jahrgangsstufe der JNG das Humberghaus als außerschulischen Lernort für den Geschichtsunterricht nutzt. Durch die feste Kooperation knüpft die Schule an ihr Profil der Kulturschule an und stützt die nachhaltige Demokratiebildung der SchülerInnen. Die Zehntklässler empfanden den Besuch als Bereicherung für den Geschichtsunterricht und fanden es klasse „an gleichen Ort zu stehen, an dem so viel Geschichte passiert ist“.

+++++

Ausflug der Spanischkurse nach Münster

26.05.2023

Die Spanischkurse aus den Jahrgangsstufen 10 und EF sind heute gemeinsam in die Unistadt Münster gefahren, um nach einer kurzen Stadtführung am Stadtstrand Coconut Beach unter Palmen das gute Wetter zu genießen. Anschließend gab es im Enchilada mexikanische Spezialitäten - wie Tacos, Fajitas, Burritos und vieles mehr - zu probieren.

+++++

Projektkurs Jugend debattiert im Landtag

25.05.2023

Unser Projektkurs „Jugend-Debattiert“ aus der Q1 besuchte am 4.5.2023 den Landtag NRW. Mit dem Zug ging es am Morgen Richtung Düsseldorf, wo uns eine kleine Einführung zu der Geschichte des Landtags, seinem System sowie dem Arbeitsalltag von Politikerinnen und Politikern auf uns wartete. Danach durften wir eine interessante Debatte über die Migrationspolitik verfolgen. Besonders hat uns die Bereitschaft Wilhelm Korths gefallen, der sich im Anschluss an die Debatte zu einem offenen Gespräch mit uns bereit erklärt hat. Aus diesem Gespräch konnten wir viele Eindrücke aus dem Leben eines Politikers entnehmen und dessen Meinungen sowie zukünftige Wege politischer Natur kennenlernen. Dabei hat bei uns der Diskussionsfluss und die Erkenntnis, dass Politik unmittelbar mit unserem Leben verknüpft ist, am meisten Eindruck hinterlassen. Nach dem anregendem Gespräch konnten wir gratis bei Kaffee & Kuchen das Gespräch Revue passieren lassen, eh es wieder für uns auf die Heimreise nach Borken ging.

+++++

Der TAFF – Podcast informiert über den Burglauf in Gemen

17.05.2023

Am 02. September 2023 findet der alljährliche Burglauf im Schatten der beeindruckenden Jugendburg Gemen statt. In diesem Jahr wird die Westfalia bei der Durchführung und Organisation durch die Kooperationspartner, der JNG und dem LC Borken, unterstützt.
Aufgrund der Kooperation mit der JNG war Raimund Stroick, Moderator von Radio WMW, war am Donnerstag den, 10.05.2023 im Taff Podcast, um die Schülerinnen und Schüler über den Burglauf zu informieren. Neben vielen Informationen erhielten die Schülerinnen und Schüler Tipps und Tricks bezüglich des Moderierens eines Podcast aus erster Hand.

In den nächsten Wochen werden mehrere Podcasts zum Thema Burglauf erscheinen, welche von den Schülerinnen und Schüler des TAFF – Podcast moderiert und aufgenommen werden. Falls ihr weitere Informationen über den Burglauf erhalten wollen, schauet auf die Webseite (https://www.burglauf.de/) oder hört demnächst hier rein.

+++++

Grünes Licht für Zukunftsbäume - Klassen 8a & 8b nehmen am Wettbewerb teil

17.05.2023

Seit den Osterferien beschäftigen sich die Klassen 8a & 8b im Biologieunterricht mit Zukunftsbäumen. Aufhänger ist ein Schülerwettbewerb der LandschaftsgärtnerInnen mit folgender Aufgabe: "Erstellt einen Instagram-Account und werdet Botschafterinnen und Botschafter für Zukunftsbäume. Entdeckt, fotografiert oder filmt Zukunftsbäume in ihrem natürlichen Lebensraum und postet die Beiträge auf Instagram."

Klasse 8a: Nach einer Recherche und der Erkundung unseres Schulhofes mit Frau Weidemann und Frau Seyer stellen die Schülerinnen und Schüler bis zum 9. Juni (Einsendeschluss) auf ihrere Instagramseite ihre Zukunftsbäume vor. Dabei recherchieren sie, ob die Bäume mit den veränderten Klimabedingungen klar kommen. Längere Trockenheit, Befall von Schädlingen und kleinere Bäume, die in den kleiner werdenden Gärten und an Straßen Platz finden, sind dabei unter anderem die Kriterien.

Klasse 8b: Auch die Klasse 8b hat seit den Osterferien an ihrem Instagram-Account gearbeitet und mit viel Mühe Baumprofile vieler zukunftsfähiger Bäume erstellt. Einige Schülerinnen und Schüler waren dafür tagelang unterwegs, um einen ihrer Bäume in freier Wildbahn zu finden. Dort machten sie viele Fotos von allen wichtigen Merkmalen der Bäume.

Bis zu 3000 Euro können für die Klassenkasse gewonnen werden - das wäre natürlich zu schön. Schaut doch mal auf den Instagramprofilen der Klassen (8a_jng_zukunftsbaume und barbara.plassmann.klasse8b) vorbei und unterstützt die Klassen, indem ihr den Profilen folgt!

+++++

Besuch aus Kotten

11.05.2023

Am Mittwoch waren Schülerinnen und Schüler unserer niederländischen Partnerschule, der OBS Kotten, bei uns an der Schule zu Gast. Gemeinsam mit einigen Schülerinnen und Schülern der WP 7 Niederländisch Kurse wurden zunächst Kennlernspiele und ein Chaosspiel gespielt. Anschließend wurde gemeinsam Pizza gebacken. Beim gemeinsamen Essen wurden dann die Niederländisch- und Deutschkenntnisse auf die Probe gestellt.
Der Tag wurde von allen als sehr lehrreich und positiv wahrgenommen.

Im Juni werden wir dann unsere Freunde aus Kotten an ihrer Schule besuchen! Das Projekt wird im Rahmen des Interreg-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

+++++

Halbzeit beim Schulradeln 2023

10.05.2023

 

16.686 gefahrene Kilometer seit dem 1. Mai - das ist der unglaubliche Zwischenstand beim diesjährigen Schulradelwettbewerb 2023. Die Schülerinnen und Schüler der JNG geben richtig Gas und haben noch 11 weitere Tage Zeit, um mit dem Fahrrad Kilometer zu sammeln und zu zeigen, wie einfach es ist, die Umwelt zu schützen und CO2 zu sparen.

Auch jetzt kann man sich noch anmelden. Jeder gefahrene Kilometer zählt, egal ob auf dem Schulweg oder in der Freizeit. Es lohnt sich, denn neben attraktiven Geldpreisen wird in diesem Jahr erstmalig ein Wanderpokal an die fahrradaktivste Schule in Borken (durchschnittliche km pro Kopf) verliehen!

Registrieren könnt ihr euch unter www.stadtradeln.de oder mit der dazugehörigen App (Kommune: Borken im Kreis Borken, Stadt und Team: Jodocus Nünning Gesamtschule Borken).

+++++

Schluss mit Schubladendenken – Gewinn der 7B beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

07.05.2023

Bereits im September letzten Jahres nahm die Klasse 7B im Rahmen der Projektwoche am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung teil. Bei diesem von der Bundeszentrale für politische Bildung ausgeschriebenen Wettbewerb werden jedes Jahr 350 Preise an Schulklassen aus Deutschland und der Welt vergeben. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, ein kreatives Projekt zu einem der Wettbewerbsthemen einzureichen und einen der Preise zu gewinnen.

Die Klasse 7B entschied sich in der Projektwoche am Wettbewerbsthema „Schluss mit Schubladendenken!“ teilzunehmen. Sie setzten sich als Klasse damit auseinander, was Schubladendenken ist und wohin ein Schubladendenken führen kann. Ebenso beschäftigten sie sich mit der Frage, in welche möglichen Schubladen Menschen gesellschaftlich gesteckt werden und welche Auswirkungen das Schubladendenken auf ihren Alltag hat. Ihre Ideen ergänzten sie um Handlungsmöglichkeiten, wie man dem entgegenwirken kann. Die Ergebnisse hielten sie in kreativer Weise in einem Lapbook fest, welches sie gemeinsam mit einem Projektbericht beim Wettbewerb einreichten.

Unter mehr als 1500 Schulkassen, die sich am Wettbewerb beteiligt hatten, konnte die 7B mit ihrem Projekt herausstechen und gewann einen Geldpreis von 250 Euro für die Klassenkasse. Schulleiter Carsten Kühn und Klassenlehrerin Laureen Kroesing gratulierten der Klasse zu ihrem Gewinn, mit dem sie gezeigt hat, dass sie wichtige Impulse gegen Diskriminierung und Vorurteile setzen kann.

+++++

Der Natur auf der Spur

05.05.2023

Woraus besteht ein Geweih? Was hat die Brücke mit dem Ei zu tun? Warum ist das Windrad so hoch?
Mit diesen und vielen weiteren Fragen setzten sich die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs in der letzten Woche im Schülerlabor PhänomexX im Naturparkhaus in Raesfeld am Schloss auseinander. Spannende Experimente zu naturwissenschaftlichen Themen konnten die Schülerinnen und Schüler durchführen und Neues dazu lernen.

+++++

JNG und SG Borken intensivieren Kooperation

05.05.2023

Kurz vor den Osterferien trafen sich Vertreter*innen der SG Borken und der JNG, um die schon länger bestehende Kooperation zu intensivieren. Seit Jahren schon ordnete die SG Borken regelmäßig bei ihr beschäftigte FSJler*innen stundenweise an die JNG ab. Zukünftig ist nun jeweils ein*e FSJler*in kontinuierlich zu den Unterrichtszeiten an der JNG tätig und an den Nachmittagen im Jugendtraining bei der SG. Einsatzbereiche der FSJler*in an der JNG sind der Sportunterricht, Sportangebote in der Mittagspause, die individuelle Betreuung (INSEL, Auszeitenraum) und die Lernförderung (DaZ, Lernzeiten).

Diese zeitliche Ausweitung des FSJler*innen-Einsatzes sehen alle Beteiligten als einen großen Gewinn. Bernd Reining (SG Borken): „Unserer FSJler werden viele Erfahrungen machen, die Ihnen in deren persönlichen Entwicklung positiv beeinflussen, stärken und voranbringen werden. Nicht nur die Schule, unsere SG Borken, sondern ebenso die FSJler profitieren davon. Viel mehr Synergien kann man nicht erreichen. Hier binden, bilden und schulen wir: Sport, Gemeinschaft und Bildung.“

Auch der aktuell bei uns tätige FSJler Moritz Krapp sieht, „dass nach diesem neuen Modell die FSJler*innen viel mehr als bisher in den Schulbetrieb eingebunden sein werden und so der FSJ-Einsatz für den Sportverein, die Schüler*innen und auch für betroffene FSJler*innen sehr viel mehr gewinnbringend gestaltet werden kann.“

Neben der Unterzeichnung des neuen Kooperationsvertrages standen an diesem Nachmittag Gespräche an über Partnerschaften zwischen der JNG und der SG Borken in bezug auf Sportförderung. Die Sportlehrerinnen Mareike Kinder und Daniela Lanze freuen sich darüber, dass „die Sportangebote der JNG jetzt durch die Mitwirkung der SG Borken um die Bereiche „Tanzsport“ und „Darts“ erweitert und noch mehr Schüler*innen Bewegungsangebote gemacht werden können.“ Erste „Schnupperangebote“ werden schon kurz nach den Osterferien angeboten.

+++++

Berufsbörse 2023

04.05.2023

Jedes Jahr fragen sich viele Jugendliche, wie es denn beruflich oder schulisch weitergehen könnte. Die Vielfalt an Möglichkeiten ist dabei sehr groß: Ausbildung, Fachabitur, Abitur, Studium oder duales Studium, es gibt immer mehr Varianten, um die eigene Zukunft zu planen.

Eine mögliche Entscheidungshilfe ist unsere Berufsbörse am 13. Mai 2023 von 10:00 bis 13:00 Uhr an der JNG, zu der wir euch/Sie herzlich einladen.

Circa 80 Firmen und Institutionen bieten dort die Chance zu einem Einblick in das jeweilige Berufsfeld, die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten sowie die Möglichkeit der ungezwungenen Kontaktaufnahme mit eben diesen Betrieben und Institutionen. Für Studieninteressierte sind mehrere Hochschulen mit Informationen und Beratung vor Ort vertreten.

An vielen Ständen sind junge Auszubildende anwesend, die konkrete Fragen zur Ausbildung oder zum dualen Studium in den ortsansässigen Firmen und Handwerksbetrieben, in der Verwaltung und der Industrie sehr authentisch beantworten können.

Wir freuen uns auf euren/ Ihren Besuch!

Hier findet ihr die verschiedenen Firmen/Institutionen und ihren Standort bei der Berufsbörse.

 +++++

Spendenaktion der 6d war ein voller Erfolg

02.05.2023

Die Klasse 6D hat im Unterricht darüber gesprochen, wie wichtig die Arbeit von Hilfsorganisationen ist. Daraufhin hat sich in der Klasse der allgemeine Wunsch entwickelt, auch etwas Gutes tun zu wollen. Nachdem die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen verschiedene Hilfsorganisationen und ihre Ziele herausgesucht hatten, wurde darüber diskutiert, welche Gruppe man als Klasse unterstützen möchte. Der erste Vorschlag, die Kinderkrebshilfe zu unterstützen, wurde daraufhin abgeändert: Die Kinder fanden es ungerecht, dass nur Kinder unterstützt werden und hat deshalb entschieden, die Spenden zugunsten der Deutschen Krebshilfe zu sammeln.

Dafür haben Sie die Stadt Borken und die Schulleitung der JNG um Erlaubnis gefragt, einen Stand am Donnerstag auf dem Marktplatz aufbauen zu dürfen. Vorbereitend haben sie Infomaterialien gesammelt, Spendendosen beschriftet und dekoriert und auch kleine selbstgebastelte Dankeskarten erstellt. Mit diesen Materialien bewaffnet ging es dann am 27.4. auf den Marktplatz.Die Kinder sind auf eine unverhofft große Spendenbereitschaft getroffen: Die Borkener Bürger spendeten insgesamt 846,30 Euro innerhalb von nur drei Stunden!

Besonders war die Klasse von den vielen Gesprächen, die sich an dem Tag ergeben haben, beeindruckt: Viele Spender berichteten von persönlicher Betroffenheit. Viele haben entweder selbst mit Krebs zu kämpfen gehabt oder haben jemanden im Bekanntenkreis, der unter Krebs leidet. "Wenn man einmal nachfragt, ist doch erstaunlich, wie weit die Krankheit verbreitet ist", stellten Anton und Magdalena, die Klassensprecher der 6d, fest. Es zeigt sich aber auch, dass die Klasse mit der Aktion einen wichtigen Beitrag geleistet hat: Die Deutsche Krebshilfe kann nicht nur das Geld für die weitere Forschung gut gebrauchen, auch die Aufklärung über das Thema ist wichtig. Wer sich informieren will findet alle Informationen auf der Internetseite der Deutschen Krebshilfe - oder fragt ein Mitglied der Klasse 6d!

+++++

Überflieger an der JNG

02.05.2023

Am Wochenende fanden die ersten Starts unserer Segelflugtruppe statt. Nach mehreren Theorieeinheiten konnten die Mädels und Jungs ins Cockpit steigen und abheben. Unter fachkundiger Leitung eines Fluglehrers des LSV-Borken gab es so interessante und ungewohnte Ausblicke auf die Borkener Umgebung aus der Luft!

+++++

3. Ausgabe des Stadttalks fand an der JNG statt

23.04.2023

Am Freitag, den 21. April, fand im Forum der JNG die Talkshow "Stadttalk - Heute über Morgen reden" statt. In der dritten Ausgabe ging es um das Thema "Dynamisch? Idyllisch? Provinz? So ist Borken" Wir fragen nach Borkens Identität und blicken nach vorn Richtung Stadtjubiläum 2025-2026". Organisiert wurde der Stadttalk in Zusammenarbeit vom Kulturbüro Borken, dem FARB (Forum Altes Rathaus) und der Remigius-Bücherei. Außerdem hat ein EF-Kurs unserer Schule unter der Leitung von Frau Kerkhoff diese Ausgabe inhaltlich mit vorbereitet und ein Schüler nahm sogar selbst an der Diskussion teil.

Insgesamt gabe es spannende Gespräche und man konnte einen guten Einblick in verschiedenste Meinungen zu Borkens Identität bekommen.

+++++

Aktion Schulradeln startet wieder

18.04.2023

Am 1. Mai 2023 geht die Aktion Schulradeln in die nächste Runde. Und Ihr seid jetzt schon herzlich eingeladen, wieder mitzuradeln. Bereits zum dritten Mal nimmt die JNG an der Aktion Schulradeln teil! Wir hoffen auch dieses Jahr wieder viele Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrkräfte und Eltern für den Wettbewerb zu gewinnen. Die Aktion möchte einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Denn jeder Kilometer auf dem Fahrrad hält fit und vermeidet umweltschädliche Abgase. Und wer drei Wochen auf das Fahrrad umsteigen kann, schafft es vielleicht auch langfristig seine Verkehrsgewohnheiten zu überdenken.

Bei dem landesweiten Wettbewerb winken attraktive Geldpreise, mit denen die fahrradaktivsten Schulen und Klassen ausgezeichnet werden. Jeder gefahrene Kilometer zählt, egal ob auf dem Schulweg oder in der Freizeit.

Registriert euch jetzt mit eurer Klasse unter www.stadtradeln.de oder mit der dazugehörigen App (Kommune: Borken im Kreis Borken, Stadt und Team: Jodocus Nünning Gesamtschule Borken).

+++++

Grüße zum Start nach den Osterferien

17.04.2023

Die teilweise sonnigen und hoffentlich erholsamen Osterferien sind nun zu Ende. Hoffentlich haben sich alle gut erholen können und Kraft für die wenigen verbleibenden Wochen bis zu den Sommerferien tanken konnten.
 
Diese Woche starten am Dienstag und Mittwoch die Lernentwicklungsgespräche mit den Klassenleitungen. Wir freuen uns über einen kooperativen Austausch mit den Erziehungsberechtigten und unseren SchülerInnen.

+++++

Mottowoche und Chaostag an der JNG

31.03.2023

In der lettzen Woche vor den Osterferien wunderten sich viele Schülerinnen und Schüler über die verkleidete Q2, denn diese feierte als Abiturjahrgang an der JNG ihre Mottowoche. Die Mottos waren zum Beispiel Gruppenkostüme und Festival.

Am Freitag hatte die Q2 dann ihren letzten Schultag und hat diesen mit großem Chaos in der Schule gefeiert: Das Forum voller Stroh und Luftballons, umgedrehte Tische und Stühle und Einlasskontrolle. Traditionell wurden auch wieder einige Spiele auf dem Schulhof gespielt, bei denen die LehrerInnen gegen die Schülerinnen und Schüler der Q2 beispielsweise bei einer Flachwitz-Challenge oder Sackhüpfen antreten mussten. Leider haben die LehrerInnen verloren und haben am Ende eine kleine, aber süße Bestrafung bekommen. Der Schulleiter Herr Kühn hat außerdem noch ein ganz besonderes Tshirt von der Q2 bekommen.

[Link zur Galerie Mottowoche und Chaostag der Q2]

++++

ChorPlus der JNG bei deutsch-niederländischem Musikprojekt

Foto von Stijn Visuals

29.03.2023

Vier Sängerinnen unseres ChorPlus nahmen am zweiten Märzwochenende am „Euregio Vocal Workshop“ in der Landesmusikakademie in Heek teil. Zuvor hatten sich Lara Liesner, Leni Heisterkamp, Malin Tober und Marie Kaiser zusammen mit ihrem Musiklehrer und Begleiter Ansgar Schmeier im „Akousticum“ Ede (NL) einer Jury gestellt, hatten diese mit ihrem Gesang überzeugt und waren aus einer Vielzahl von Berwerber*innen aus NRW und den Niederlanden zur Teilnahme an dem Projekt ausgewählt worden.

Beim Workshop erarbeiteten insgesamt 17 Sänger*innen und 3 Pianist*innen die Performance „Music For A While“. Hier ein ausführlicher Bericht mit Einblicken in die Arbeit: https://euregio-vocalworkshop.eu/der-workshop-2023/

Das Ergebnis des Workshop wurde mit großem Erfolg im „Akousticum“ in Ede am 15.03. und in der Landesmusikakademie Heek am 19.03. aufgeführt. Hier der Bericht zum Konzert in Heek: https://euregio-vocalworkshop.eu/das-konzert-in-heek/

+++++

Projekt des Q2 kath. Religionskurses: Kinderbuch zum Thema Tod und Trauer

27.03.2023

In den vergangenen Wochen haben sich die Schülerinnen und Schüler des Q2 Religionskurses in einer Projektarbeit damit auseinandergesetzt, wie man mit (Klein-) Kindern über das sensible Thema Tod und Trauer sprechen kann.
Das Ergebnis dieser Auseinandersetzung sind wundervoll gestaltete Kinderbücher, die kindgerecht dieses schwierige Thema vermitteln. Mit viel Herz und Kreativität haben die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Zugänge geschaffen. Einige Bücher sind besonders auf das Kleinkindalter abgestimmt und beinhalten weniger Text, dafür aber viele große Bilder. Andere Bücher richten sich an Grundschulkinder, die bereits mehr Texte lesen und verstehen können und weniger Bilder brauchen. In die inhaltliche Gestaltung der Bücher ist das zuvor erlernte Wissen aus dem Unterricht eingeflossen. So beschäftigt sich ein Buch mit den weltweit unterschiedlichen Trauerritualen, während ein anderes die Phasen der Trauer nach Elisabeth Kübler-Ross thematisiert. An einigen Stellen finden sich ebenso religiöse Bezüge, die aus dem Themengebiet der Eschatologie übernommen wurden.

Ein Blick in diese tollen Bücher lohnt sich allemal. Viel Spaß beim Lesen!

Timmy und Tommy
Tim und Struppi auf zwei verschiedenen Abenteuern
Lisa und die bunten Gesichter
Gunther und Bernd - Eine Freundschaft, die über den Tod hinausgeht
Lolas Abschied
Dein Leuchten geht niemals verloren

+++++

Ausflug zum SEPP Praktikum nach Essen

22.03.2023

Wie viel Vitamin C ist eigentlich in welchen Lebensmitteln vorhanden? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Chemie LK der JNG am 17.3.2023 in Essen. Als eine Schule von vielen Bewerbern sind wir ausgewählt worden, diesen großartigen Tag an der Uni Essen in den Laborräumen der Chemie Fakultät zu verbringen.
So hieß es treffen um 7:00 am Bahnhof von wo es dann mit dem Zug nach Essen ging. Dort hieß es dann von 9:00-9:45 Vorlesung zum Thema Vitamin C. Wie sieht Vitamin C aus, welche Reaktionen geht es ein und was hat die Krankheit Skorbut mit Vitamin C zu tun?
Um zehn konnten die Schüler*innen dann endlich in Labor und die Versuche zur Bestimmung von Ascorbinsäure (Fachbegriff für Vitamin C) durchführen. In zweier Gruppen wurde zunächst eine Maßlösung hergestellt, mit der dann die drei folgenden Titrationen durchgeführt werden konnten.
Zunächst wurde der Vitamin C Gehalt von 100 Gramm gelber Paprika bestimmt, ehe der Gehalt von Zitronensäure errechnet wurde. Tatsächlich reichen schon 100 Gramm Paprika für den täglichen Vitamin C Gehalt aus. Letztendlich wurden noch zwei Brausetabletten untersucht. Wie groß der Vitamin C Gehalt ist, hängt von der Qualität dieser ab. In einem Seminar sind dann letztendlich die Ergebnisse der Versuche besprochen worden und es fand eine Fehlerdiskussion statt.
Sowohl die Schüler*innen als auch Frau Kerkoff und Geukes waren von der tollen Organisation und dem tollen Tag begeistert. Für den nächsten LK wird diese Fahrt auf jeden Fall wiederholt.

+++++

Schulband und Tontechniker im Tonstudio

19.03.2023

Die Ton- und Lichttechniker unserer Schule sowie die MitgliederInnen der Schulband haben einen Tag im Tonstudio verbracht. Ziel dieses Projekts war es, unter professionellen Bedingungen zusammen zwei Songs aufzunehmen. Zu einem Song wurde sogar ein Musikvideo gedreht, während die MusikerInnen ihre Talente zeigten und die Tontechniker für die bestemöglichste Aufnahme sorgten. Der Tag wurde abschließend mit einem netten Beisammensein und einem Grillen beendet und war für alle Beteiligten ein voller Erfolg.

Wir sind schon gespannt auf die Ergebnisse!

+++++

Fortbildung lebendig Gestalten gibt viele kreative Impulse

15.03.2023

Am Mittwoch, den 15. März,  haben 12 LehrerInnen der JNG an eine Fortbildung zu „Zeitgemäßes Gestalten – analog & digital / Lettering & Sketchnoting“ im ByGretl Studio in Velen teilgenommen. In kreativer Atmosphäre ging es dabei neben dem Handlettering auch um das Zeichnen von Sketchnotes, sowohl auf dem Papier als auch auf dem iPad. Unter anderem konnten so auch viele neue Sticker auf der App Goodnotes erstellt werden. Viele von diesen tollen Impulsen sollen nun in die schulischen Arbeitsbereichen und die unterrichtlichen Angeboten einfließen, sei es in der Plakatgestaltung für Projekte oder Schülerprodukte. Die ersten Übungen haben in den letzten zwei Tagen bereits in einigen Klassen stattfunden.

Vielen Dank an Annegret Rappers von bygretl für die vielen tollen Ideen und Impulse! 

+++++

Schüleraustausch JNG Borken und Greijdanus College Zwoll

14.03.2023

Endlich war es wieder so weit! Am 06.03.23 konnte endlich wieder der dreitägige Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Zwolle stattfinden. 18 Schüler*innen des 9. Jahrgangs der Jodocus Nünning Gesamtschule nahmen am Austauschprogramm mit dem Greijdanus College in Zwolle teil.
Nach der Ankunft am Greijdanus College in Zwolle haben sich die Kids das erste Mal richtig kennen gelernt. Ein kleines Speeddating hat das Kennenlernen aufgefrischt und erste sprachliche Hürden wurden gemeistert. Außerdem gab es im Anschluss ein lustiges Chaosspiel, bei dem die deutschen Schüler*innen per Videochat von den Niederländer*innen durch die Schule gelotst wurden, um diese entdecken zu können. Auch hier wurde deutlich, wie schlau die Kinder sprachliche Schwierigkeiten aus dem Weg räumen.
Danach ging jedes deutsche Kind mit seinem/r niederländischen Partner*in in die Gastfamilien. Hier haben die Kids erste interkulturelle Eindrücke sammeln und Unterschiede feststellen können: „Die Häuser sind auf jeden Fall kleiner und die Zimmer auch. Ich werde mich nie wieder über mein Zimmer beschweren“ (Lavinia S.-Schülerin). „Wir sind 50 Minuten mit dem Fahrrad bis nach Hause gefahren, das ist weit, aber die Fahrradwege sind super!“ (Johann J.-Schüler). In den Gastfamilien haben die Schüler*innen dann natürlich auch noch individuelle Aktivitäten unternommen: manche waren zusammen bowlen, es wurden Filme auf Englisch geschaut, eine private Stadtführung gab es auch. Die niederländischen Gastgeber*innen haben sich also die größte Mühe gegeben, um es für die deutschen Gäste so angenehm wie möglich zu machen.
Am zweiten Tag ging es am Greijdanus College Zwolle zur üblichen ersten Stunde um 9:00 Uhr los – „Das ist so entspannt, dass die Schule hier erst um 9:00 Uhr anfängt. Man kann vorher richtig schön frühstücken“ (Nele W.-Schülerin). Im internationalen Teamwork haben die Teenies ihre eigenen „Broodjes-Kroket“ und „Broodjes-Frikandel“ gemacht und im Ofen der Schulküche gebacken. Diese waren dann automatisch das Lunchpaket für den Tag, denn nach dem Backen wurde es sportlich! „Padel“ war den deutschen Schüler*innen noch unbekannt und hat allen Beteiligten großen Spaß gemacht. „Das ist ja ähnlich wie Tennis, nur irgendwie einfacher und man kann mit mehr Wumms spielen, weil der Ball gegen die Scheiben fliegen darf – cool“ (Jonas H. – Schüler). Auch hier haben sich schöne interkulturelle Eindrücke sammeln lassen und Spiel und Spaß war durch den Sport in internationalen Teams vorprogrammiert. Ein Abstecher auf den höchsten Kirchturm in Zwolle, den „Peperbus“, und eine kurze Stadtrallye rundeten das Programm ab, bevor es für die Kids wieder in die Gastfamilien ging.
Am dritten Tag erlebten die Schüler*innen einen gewöhnlichen Schultag am Greijdanus College. Eine Sportstunde, in der Völkerball gespielt wurde, weckte die Lebensgeister der Teenies und brachte viel Spaß. Danach mussten sich die Kinder in einer Stunde Niederländisch durch ihre unterschiedlichen Muttersprachen gegenseitig unterstützen, um verschiedene niederländische und deutsche Sprichwörter zu verstehen und (teilweise sogar pantomimisch) abzubilden. Ein Gruppenfoto rundete den Schultag ab und es hieß Abschied nehmen: „Ciao, ik zie je in mei in Duitsland“ (Ole H.- Schüler) – genau, denn Ende Mai erfolgt dann der Gegenbesuch hier bei uns in Borken an der JNG! Wir freuen uns und bedanken uns außerdem bei der EUREGIO, denn das Projekt „Schüleraustausch JNG Borken-Greijdanus College Zwolle“ wird durch das Interreg-Programm Deutschland-Nederland ermöglicht und von der Europäischen Union kofinanziert.

+++++

ChorPlus der JNG erfolgreich beim Euregio Vocalisten Concours

Bild von Stijn Visuals

24.02.2023

Vier Sängerinnen des ChorPlus überzeugten am 12. Februar bei der „open stage“ im niederländischen Ede das Publikum und die Jury. Lara Liesner, Leni Heisterkamp, Marie Kaiser und Malin Tober wurden zusammen mit ihrem Leiter Ansgar Schmeier aus einer Vielzahl von Bewerber*innen aus Deutschland und den Niederlanden zur Mitwirkung an dem grenzübergreifenden Bühnenprojekt „Music For A While“ ausgewählt, das am Wochenende 10.-12.03. in der Landesmusikakademie Heek vorbereitet wird. Aufführungen des Werkes werden sein am 19.03. in Heek und am 25.03. im Akousticum in Ede.

Hier findet sich der ausführliche Bericht der Landesmusikakademie Heek

 

+++++

Zeitungsprojekt des 8. Jahrgangs endet mit Besuch der Redaktionsleitung von der Borkener Zeitung

23.02.2023

Die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs  haben in den letzten Wochen im Deutschunterricht ein Zeitungsprojekt durchgeführt, zu dem sie ein Portfolio anlegten. Dafür hatten sie die Borkener Zeitung als e-Paper und jeden Donnerstag auch eine Printversion kostenlos vom Mergelsbergverlag bekommen. Neben den inhaltichen Nachrichten erarbeiteten sie sich verschiedene formale Aspekte der Zeitung, beispielsweise den Aufbau einer Seite, die verschiedenen Textsorten oder die Ressorts.

Am 23. Februar bekamen die Schüelrinnen und Schüler als Abschluss des Projekts außerdem Besuch von Frau Göke, der Redaktionsleitung der Borkener Zeitung. Sie hat von ihrem Beruf berichtet und viele interessante Fragen wie "Was war Ihr spannendster Artikel?" oder "Wie sind Sie zur Zeitung gekommen?" beantwortet. Zum Schluss durften die Lernenden sogar schon einen Blick auf die Zeitung von Freitag werfen.

Vielen Dank an die Unterstützung der Borkener Zeitung für dieses tolle Projekt!

+++++